• Seite 1 JVC DLA-X70
  • 7 8
  • Labor JVC DLA-X70
  • Testfazit JVC DLA-X70
Im THX-Modus sollte der Projektor gut vorkalibriert aus dem Werk kommen. Wie die RGB-Balance und das leicht driftende Gamma zeigen, liegen die Werte nicht dramatisch daneben, aber eine durchschnittliches Delta-E um 6 ist auch nicht wirklich toll. Dafür haut die Farbmischung schon sehr genau hin.
Nutzten die Tester zur Kalibrierung nach der Grobeinstellung mit den RGB-Reglern der Farbtemperatur-Wahl den Gamma-Equalizer, ließen sich Gamma und Farbbalance leicht, mit etwas Fleißarbeit auf den Punk kalibrieren. Alle Delta-E-Werte unter 2 sind absolutes High End und mit bloßem Auge perfekt. Dank der Farbverwaltung ließ sich auch die Farbmischung auf Referenz-Studiomonitor-Niveau bringen. Besser geht praktisch nicht.
Auf die Schnelle probierten die Tester auch die Voreinstellungen der Profiwelt aus. Den vor allem bei Grün riesig erweiterten Farbraum des AdobeRGB-Standards nutzen vor allem Grafiker und Profi-Fotografen. Diese supersatten Farben erreicht JVC mit zusätzlichen Filtern, die wie ein Dia in den Lichtweg geschoben werden. Das kostet etwas Lichtleistung, ermöglicht es aber den Profis, den X70 ohne sonstige Kompromisse zu verwenden. Das können nur ganz wenig Projektoren.
In drei Schritten lässt sich beim DLA-X70 die Konvergenz der Grundfarben perfektionieren.
Zunächst pixelweise schalten. Dann kann man global in 16tel-Pixeln feineinstellen und ...
...zu guter Letzt in 121 Zonen feinst einstellen.
JVCs strukturiert seine Menüs klar und logisch in drei Ebenen. Übersichtlich: Fünf Benutzerspeicher lassen sich im Klartext benennen.
Die tiefer liegenden Menüebenen lassen die Feineinstellungen zu, hier etwa MPC, die Interpolation für die 4K-Auflösung.
Clear Motion Drive nennt JVC zusammengefasst seine Verbesserungen für die Bewegungsdarstellung. Stufe 1 und 2 arbeiten artefaktfrei mit Schwarzphasen, Stufe 3 und 4 mit Zwischenbild-Berechnung. Der letzte Modus ist in der Lage, US-DVDs statt mit ruckeligen 60 Hertz auf glatt laufende 24 Hertz umzusetzen.
Professionelle Kalibrierer können mit dem Gamma-Equalizer die Farbbalance und Gammakurve exakt auf die Norm bringen und so für einen plastischen und homogenen Bildeindruck sorgen.
Mit JVCs Farbverwaltung gewinnt der Kalibrierer exakten Einfluss auf die Farbmischung des Projektors. Korrekt eingestellt, ergeben sich lebensechte, weil normgerechte, und satte Farben auf der Leinwand.

Auflösung:   nativ 1920 x 1080 Pixel, mit E-Shift 3840 x 2160 Pixel
Anschlüsse: 2 x HDMI, 1 x Komponente, VGA, 2 x Trigger, IR-Emitter, RS-232, LAN

Abmessungen (B x H x T): 45,5 x 17,9 x 47,2 Zentimeter
Gewicht:
15,4 Kilogramm

Preis:   6.999 Euro
Garantie:   2 Jahre

Lampe:   1.000h/1 Jahr

 

JVC Deutschland GmbH
Grüner Weg 12
61169 Friedberg


Beratungs-Hotline (Beratung, Bedienung)
Tel.:   01 80 / 5 66 66 10 01

Internet:   www.jvc.de

  • Seite 1 JVC DLA-X70
  • 7 8
  • Labor JVC DLA-X70
  • Testfazit JVC DLA-X70