Die neue AVR-App im gediegen gold-beigen Marantz-Look garantiert nicht nur den übersichtlichen Zugriff auf alle wichtigen Informationen, sondern ermöglicht auch eine spielerische Form der Bedienung.

Mehrwert-App

Durch die kostenlose Marantz AVR-App in aufgefrischter neuer Version kommt eine weitere Komfort-Dimension hinzu. Die Applikation für iOS-Devices, Android-Geräte und bemerkenswerterweise auch Amazon Kindle vermag es, die Vielfalt der Funktionen des Receivers nicht nur besser handhabbar zu gestalten, sondern auch in eine spielerisch-sinnliche Erfahrung zu transformieren. Das reicht von den grundsätzlichen Einstellungen bis zum täglichen Gebrauch, etwa dem Ansprechen der Lieblingssender im Internetradio oder einem Verwalten der eigenen Musikbibliotheken. Der NR1607 in Verbindung mit der App macht einfach Spaß – und das ist nun etwas, was man dem Handling von Heimkinoanlagen bis dato selten nachsagen konnte.

Als gutes Prüfungsmaterial für das Leistungsvermögen von AV-Receivern eignen sich aktuelle Blu-rays aus der Marvel-Schmiede. Denn die Superhelden-Abenteuer strotzen nur vor dichter Atmosphäre und rasanten Effekten. Sie fordern zum Beispiel die Fähigkeit ein, im Action-Getümmel alle gesprochenen Passagen gut verständlich zu übermitteln. Bei »Avengers – Age Of Ultron« erwies sich der Marantz NR1607 dieser Aufgabe als absolut gewachsen. Er verlor nie die akustische Übersicht und blieb stets transparent und sprachverständlich. Die vielfältigen starken Impulse, wenn in rasanten Kampfszenen Detonationen, Stürze und Schläge schnell aufeinander folgen, verarbeitete der Receiver präzise und sauber. Aber auch in den ruhigeren Passagen trug der Marantz durch seine feine klangliche Darstellung erheblich zum Genuss des Films bei.

Dennoch: Trotz rund 100 Watt pro Kanal aus diskreten Endstufen bleibt das Pegel-Potential des kleinen Receivers naturgemäß begrenzt – weswegen man ihm beschallte Flächen von mehr als 35 Quadratmetern nicht zumuten sollte. Bei der Wahl der begleitenden Surround-Lautsprecher kann das Klangergebnis durch geschickte Kombinationen optimiert werden. Hier gilt es, wirkungsgradschwache Mikro-Satelliten zu meiden und sich eher in Richtung kompakter Regalboxen zu orientieren. So wird der NR1607 alle modernen Heimkino-Anforderungen mit Leichtigkeit erfüllen. Selbst wenn Thor den Hammer schwingt…

Music Matters

Inwieweit der AV-Receiver auch bei Musik überdurchschnittlich performt, wird über Netzwerk mit digital eingespieltem Material geprüft. Die Audio-Files hätten alternativ auch von einer direkt angedockten Festplatte oder via iPhone, iPad oder iPod eingelesen können, wobei Letztere auch noch aufgeladen werden. Welche Variante man auch wählt: Eine Gapless-Wiedergabe ist gewährleistet, was insbesondere für Freunde von klassischer Musik, Live-Konzerten oder DJ-Mixes von Bedeutung ist.

Die umfassende Funktionsvielfalt und Konnektivität des NR1607 spiegelt sich in einer bis auf den letzten Platz gefüllten Rückseite wider.