• Vincent SV-237
  • 7 7
  • Labor Seite 6 Vincent SV-237
  • Testergebnis Seite 7 Vincent SV-237

Der Vincent SV-237 suggeriert mit seinem Schaufenster, hinter dem ein Glaskolben thront, atmosphärischen Röhrenklang. Doch weit gefehlt. Die Absicht des deutschen Entwicklers war es, einen grundehrlichen, verzerrungsarmen Vollverstärker auf die Beine zu stellen. Das Vorhaben ist ihm hundertprozentig gelungen. Der SV-237 ist ein Wolf im Schafspelz, mal packend beißend, mal sanftmütig und lammfromm. Bei einer im Datenblatt dokumentierten Nennleistung von zweimal 150 Watt an 8 Ohm mobilisiert er bei Bedarf ungeahnte Kraftreserven. Auf der anderen Seite schafft er die Gratwanderung, komplexes Musikgeschehen zu einer plastisch luftigen Vielgestaltigkeit aufzudröseln. Der Vincent SV-237 ist der einzige Verstärker in seiner Preisklasse, an dem es klanglich und an beliebigen Lautsprechern nichts zu kritisieren gibt. Er wartet mit einer frappierenden Räumlichkeit auf, befolgt verzögerungsfrei jeden noch so kleinen und großen Dynamiksprung und bringt Stimmen und natürliche Instrumente ungekünstelt zur Geltung.   Hans-Ulrich Fessler

Vincent SV-237
Preis: 1.899 Euro
Garantie: 5 Jahre

Link zum Hersteller
  • Vincent SV-237
  • Home