• Hong Kong Audio Show
  • 5 5
Audionet-Geschäftsführer Robert Hagemann lud i-fidelity.net zum Gespräch in das Foyer des Hyatts ein. Ausführlich erläuterte er uns seinen Masterplan: »Für Audionet ist die Hong Kong Audio Show der zentrale Messezugang zum asiatischen Markt. Die Qualität der Gesprächspartner ist sehr hoch und unsere durchaus wachsenden Geschäfte können wir nur vor Ort mit den existierenden Distributoren ausbauen. Auch wegen der geographisch zentralen Lage in Asien ist Hongkong ein wichtiger Ort, um Neukontakte zu knüpfen. Bevölkerungszahl und die Begeisterung für Musik gepaart mit »Handmade in Germany« sind ideale Voraussetzungen für das Wachstum von Audionet.«
Thixar-Regalsysteme aus Deutschland erfreuen sich in Asien wachsendem Interesse. Inhaber Dirk Rüdell demonstrierte in unzähligen Durchgängen die von ihm konstruierte Technik, die den darauf thronenden Komponenten das letzte Quäntchen Klang entlockt. Über die Messe sagt er: »Für Thixar bedeutet die Hong Kong Audio Show die perfekte Plattform, neue Produkte sehr interessierten HiFi-Hörern vorzustellen. Da Thixar andere Wege geht als alle anderen Anbieter von Produkten zur Entkopplung und Vibrationsdämpfung, ist es wichtig, die Information persönlich zu vermitteln. Außerdem finden wir hier ausgesprochen interessierte Gesprächspartner und können somit unsere geschäftlichen Kontakte im gesamten asiatischen Raum ausbauen und intensivieren.«
Pures High End: Die Demonstration von Nagra-Elektronik und Wilson Benesch glänzte mit einer inneren Stimmigkeit, Transparenz und Geschwindigkeit, die Maßstäbe setzt.
Dafür in der Hauptsache verantwortlich war die Wilson Benesch Endeavour. Ihr skulpturenhaftes Aussehen und die makellose Verarbeitung in Kombination mit sensationeller Klangqualität machen sie zu einem sehr erfolgreichen Produkt der englischen Company.
Auch deswegen haben die Inhaber Craig und Christina Milnes offensichtlich gute Laune. Wir fragten Craig Milnes nach der Bedeutung der Veranstaltung für Wilson Benesch: »Die Hong Kong Show ist das München Asiens. Die beiden Verantwortlichen Lincoln und Rebecca Chin landen kontinuierlich neue Erfolge. Neben den intensiven Gesprächen mit unserem Distributor Forthwise nutzen wir die vielen Kontakte zu allen Magazinen und Partnern der Region. Das darf man nicht verpassen!«
Mirko Sanna von Sonus Faber präsentierte in Hongkong die Chameleon-Serie, die ja bereits in München erfolgreich gestartet ist. Sie zeichnet sich dadurch aus, dass sich die Seitenwangen mit einem Griff austauschen lassen. Die Individualisierung nimmt auch im Audio-Segment zu.
Wunderbarer Abschluss eines langen Tages war der klangliche Genuss eines Pärchens YG Hailey, das allerdings von der Luxman-Elektronik nicht perfekt angesteuert wurde. Insbesondere die Verstärker erschienen uns zu langsam.
  • Hong Kong Audio Show
  • 5 5