Laborkommentar:

Der Frequenzgang der Revel F 52 ist sehr ausgewogen, er verläuft bis 3 Kilohertz wie am Schnürchen gezogen, darüber steigt er auf Achse sanft an. Zwischen 15 und 30 Grad ist der Hochtonverlauf perfekt ausbalanciert (hier kann auch der Hochton-Regler mit plus/minus 1 Dezibel helfen), das Rundstrahlverhalten ist erstklassig. Die kleine Senke um 200 Hertz bei der 1-Meter-Messung ist dem kurzen Messabstand (oder der großen Entfernung zwischen den Bässen und dem akustischen Mittelhochton-Zentrum) geschuldet, im Raumakustik-Frequenzgang ist davon nichts zu sehen. Dieser zeigt, dass die F 52 ein echter Full-Range-Lautsprecher ist, der das gesamte Musikspektrum überträgt und bis in den Tiefbass voll da ist. Mit der Einstellung »Contour« ist eine leichte Bassabsenkung möglich, »Boundary« soll die Platzierung direkt vor der Rückwand ausgleichen. Die kommt für einen Schallwandler von diesem Kaliber aber nicht in Frage, zumal mit der rückwärtigen Bassreflex-Öffnung der F 52. Das Impedanzminimum beträgt 3,5 Ohm bei 365 Hertz, da sollte schon ein besserer Verstärker ran. Bei der Entwicklung der Revel F 52 waren Profis am Werk – erstklassige Arbeit.

Sun Audio GmbH
Schneckenburgerstr. 30
D-81675 München

Telefon: 0 89 / 47 94 43
Fax.: 0 89 / 47 34 36

Internet: www.sunaudio.de