Das Tonabnehmersystem Goldring E2.

Alle drei neuen Moving-Magnet-Systeme E1, E2 und E3 von Goldring beruhen auf dem gleichen Generatorsystem mit »Magnetic Duplex Technology«. Das Besondere daran ist, dass mit einem Doppelmagnet leichter Masse die Geometrie des Schneidkopfes nachgebildet wird, wodurch eine bessere Stereotrennung und damit ein genauer definiertes, musikalisches Klangbild erzielt werden soll. Ferner werden die Systeme bei der Fertigung mittels einer speziellen Einstellschraube auf präzisen Azimuth getrimmt, sodass die Abtastnadel exakt senkrecht steht. Das schlanke Generatorgehäuse ist mit reichlich Abstand in ein Übergehäuse aus Kunststoff eingebaut. Dieses besitzt zur Systemmontage zwei Gewindebuchsen aus Metall, was die Montage – in Verbindung mit einem ordentlichen Nadelschutz – sehr einfach gestaltet. Darüber hinaus sind die Systemgehäuse mehrfach abgewinkelt, was Anregungen per Luftschall nur geringe Angriffsflächen bietet. Auch die Luft zwischen dem Gehäuse und dem Systemkörper lässt eventuell noch auftretenden Störenfrieden so gut wie keine Möglichkeit, an das Generatorsystem zu gelangen. Das ist gut durchdacht gelöst. E1, E2 und E3 unterscheiden sich rein äußerlich durch ihre unterschiedliche Farbgebung. Zum Lieferumfang gehören eine gut gemachte Bedienungsanleitung sowie die notwendigen Schrauben nebst passendem Inbusschlüssel.

Geschliffene Abtastung

Die mechanischen und elektrischen Werte aller drei Systeme sind identisch. Als Auflagekraft empfiehlt Goldring 2 Gramm, 0,5 Gramm Abweichung plus/minus sind erlaubt. Der Lastwiderstand beträgt MM-typisch 47 Kiloohm. Als Ausgangsspannung werden 3,5 mV angegeben, womit jeder Phonoverstärker klarkommen sollte. Die Unterschiede zwischen den drei neuen Tonabnehmern betreffen den Nadelträger und den Diamantschliff. Das rote E1 besitzt einen Nadelträger aus carbonfaserverstärktem ABS, dabei handelt es sich also im weitesten Sinn um einen Kunststoffnadelträger. Dieser trägt einen gefassten Diamanten mit rundem Schliff. Das E2 im grünen Gehäuse ist mit einem Aluminium-Nadelträger und ebenfalls einem Diamanten mit rundem Schliff ausgestattet.

Frequenzgang des E2 von Goldring.