Eindeutige Erklärtexte, viele Bilder: Der Marantz nimmt Besitzer des SR7011 bei der Einrichtung Schritt für Schritt an die Hand.
Auf einen Blick erfährt man, was zum Lieferumfang des AV-Receivers gehört.
Die Lautsprecher-Kalibrierung ist ein Klacks – dafür sorgt das automatische Einmess-System Audyssey.

Eine Option soll aus der Vielzahl der Einstell-Möglichkeiten noch hervorgehoben werden. Mit »Pure Direct« hat Marantz dem SR7011 einen interessanten Modus spendiert. Ist dieser ausgewählt, wird neben dem Display am Gehäuse auch der analoge Videoschaltkreis ausgeschaltet. So ist sichergestellt, dass sich garantiert keine Störquelle negativ auf die Klangqualität auswirken kann. Voraussetzung, um tatsächlich einen Unterschied zur »Direct«-Wiedergabe festzustellen, ist eine hochwertige Audio-Datei und ein absolut geräuschfreier Abhörraum.

Neuheit: HEOS-Unterstüzung

HEOS bezeichnet ein Multiroom-Musiksystem, das der japanische Hersteller Denon im Jahr 2014 eingeführt hat. Unterstützt werden verschiedene Lautsprecher, Soundbars und AV-Receiver aus dem Denon-Sortiment – und mit dem SR7011 erstmals auch eine Marantz-Komponente. Die Inbetriebnahme ist extrem einfach, weil menügeführt über die kostenlose HEOS-App für Apple- (ab iOS 5) oder Android-Geräte (ab Android 2.3) sowie für Kindle Fire. Der Marantz-Receiver wird wahlweise per WLAN oder via Ethernetkabel ins heimische Netzwerk eingebunden. Das HEOS-System hat die Online-Musikdienste Spotify, Deezer, Napster, Soundcloud, Tidal, Mood Mix sowie die Internetradio-Plattform TuneIn integriert.