Audio-Reference-Geschäftsführer Mansour Mamaghani demonstrierte die Klangqualität der neuen Venere S aus dem Hause Sonus Faber. Mit der neuen Venere S erweitert Sonus Faber seine erfolgreiche Lautsprecherserie um das neue Spitzenmodell. Mit neuen Treibern, sorgfältiger Abstimmung und feinen Design-Optimierungen stellt die Venere S klanglich wie optisch das neue Oberhaupt der Venere-Familie dar. Der Paarpreis liegt bei 5.200 Euro.
Im Demo-Taum von T+A trumpfte die HV-Serie auf, die neutral und musikalisch agil operierte. Ein Traum zum Musikhören.
Oliver John von T+A stand den Besuchern Rede und Antwort, dabei stand vor allem die neue R-Serie im Fokus.
Dali-Deutschland-Geschäftsführer Frank Hagemann hatte die brandneue Opticon-Serie dabei. Mit den preiswerten Modellen lassen sich hochwertige Zwei- und Mehrkanalsysteme einfach kombinieren.
In der Dali-Demo gab es die Opticon 5 an Exposure-Elektronik zu hören. Für die erstaunlich souveräne Wiedergabe sorgte auch das Thixar-Rack.
Bei Dynaudio stand die drahtlos operierende Focus-XD im Mittelpunkt.
Bei den Sendern zeichnen sich immer höhere Übertragungsraten ab, die auf jeden Fall ein Mehr an klanglicher Qualität erzielen.
Bei Meridian gibt es die Kultur der Datenbank-basierten Wiedergabe schon sehr lange. Nach einem Software-Update ist die Übersichtlichkeit ein weiteres Mal verbessert worden, was sich in einfacher Bedienung widerspiegelt.