Acoustic-Signature-Geschäftsführer Gunther Frohnhöfer lenkt seit 26 Jahren die Geschicke seines Unternehmens.

Dem ersten Anschein nach sind nicht nur die Fabrikationshallen von Acoustic Signature zu groß, nein, auch der beachtliche Aluminium-Vorrat lässt eher den Schluss zu, dass hier neben Laufwerken und Tonarmen noch ganz andere Dinge gefertigt werden. Firmengründer und Chef Gunther Frohnhöfer registriert unser Erstaunen natürlich, doch der bodenständige Schwabe ist weit davon entfernt, diese Gelegenheit zu nutzen und sich selbst auf die Schulter zu klopfen. Es ist die Knappheit am Rohstoffmarkt, die ihn seit Beginn der Pandemie veranlasst hat, die Materialvorräte hochzufahren und so seine Produktion am Laufen zu halten. Und das ist nicht die einzige Investition, die Frohnhöfer in den vergangenen Monaten getätigt hat.

1996 hat der gelernte Nachrichtenelektroniker den ersten Acoustic-Signature-Plattenspieler auf den Markt gebracht. Heute führt Gunther Frohnhöfer das Unternehmen gemeinsam mit seiner Frau Jacqueline. Zwei Dutzend Mitarbeiter arbeiten in der modernen Fabrikation in Süßen; die Laufwerke, Tonarme, Tonabnehmer und Elektronikkomponenten werden in rund 40 Länder exportiert. Bestandteil dieser Erfolgsgeschichte sind auch die eisernen Gesetze, denen das Unternehmen folgt. So bezieht Frohnhöfer das Material für seine Produkte und zusätzliche Dienstleitungen bevorzugt aus der Region, in der sich auch viele Automobilzulieferer tummeln. Selten bekommt der günstigste Lieferant den Zuschlag. Ein klarer Hinweis auf die Qualitätsstandards, die auch im eigenen Haus gelten.

Bevor die Pandemie im Frühjahr 2020 ihren Lauf nahm, drehte sich bei Acoustic Signature alles um die Frage, wie man die Kunden und Analog-Freunde zum anstehenden 25-jährigen Firmenjubiläum richtig überraschen könnte. Es wurden Ideen gesammelt, das Team hat das Thema Plattenspieler noch einmal von vorne bis hinten neu durchdacht – und das Ende vom Lied war die Entscheidung, nahezu das gesamte Portfolio von links auf rechts zu drehen. Sämtliche Produkte, die ihre Geburtsstunde in dieser Zeit gehabt haben, tragen daher den Namenszusatz »Neo«. All diesen Komponenten gemein ist ihre hohe Fertigungspräzision, die Gunther Frohnhöfer mit dem Satz »Wir produzieren hier bis auf den Mikrometer genau« auf den Punkt bringt. Das Fundament dieser Aussage lässt sich beim Rundgang durch das Unternehmen klar erkennen.

Ein Plattenspieler besteht aus hunderten Einzelteilen. Ihnen allen gemein ist die Detailgenauigkeit.

English