Johannes Buschek, Teamleiter Analogentwicklung, und Chefentwickler Stefan Größler präsentierten die neuen Hochleistungsmonoverstärker Burmester 159, zu deren Besonderheiten unter anderem ein variabel einstellbarer Dämpfungsfaktor gehört.
Das mit vier Motoren bestückte Burmester-Laufwerk 175 ist nicht nur mit einer blitzsauberen Frontpartie ausgestattet, sondern auch mit einem ansehnlichen Rücken. High End ist bei den Berlinern also ein ganzheitliches Thema.
Dali präsentierte die jetzt lieferbaren Aktivmodelle der neuen Callisto-Baureihe. Wie üblich haben sich die Dänen ein bisschen mehr Zeit bei der Einführung gelassen, damit qualitativ auch alles stimmt.
So zeigte Dali-Deutschland-Geschäftsführer Frank Hagemann einige Änderungen beim Aktiveinschub, die für höhere Performance sorgen sollen.
Dynaudio hat die Modelle der Confidence-Baureihe neu konzipiert. Entwicklungs-Know-how aus einem guten Jahrzehnt ist in die neuen Lautsprecher eingeflossen, deren »kleinstes« Modell die Confidence 20 für 12.000 Euro ist.
GP Acoustics-Produktmanager Frank Eschholz hatte den neuen Vollverstärker Hegel H590 mit nach München gebracht. Er kombiniert analoge und digitale Technik, um ein Maximum an Klangqualität zu generieren. Der Preis wird bei rund 10.000 Euro liegen.
E.A.T.-Chefin Jozefina Lichtenegger präsentierte das neue MC-System Jo N°5. Der Gehäusekörper und der Nadelschutz werden in einem hochmodernen und präzisen Prozess namens Selective Laser Sintering (SLS) hergestellt. Dünne Lagen eines speziellen Pulvers werden dabei Schicht für Schicht zur finalen dreidimensionalen Struktur aufgebaut.
Nubert präsentierte die Modelle der X-Baureihe. Diese zeichnen sich durch zeitgemäßen Drahtlosbetrieb, App-Steuerung, Anschlussvielfalt, hochauflösende Signalverarbeitung und digitale Verstärkertechnik aus. Dass die neue Baureihe auch klanglich überzeugen konnte, war nicht wirklich überraschend.
Nuberts neuer Spitzenlautsprecher zeichnet sich nicht nur durch seine Form, sondern auch durch sein Klangkonzept aus: Das Duo-Drei-Wege-Design der nuPyramide 717 strahlt Schall nicht nur nach vorne, sondern zu allen Seiten ab. Aufgrund des permanent hohen Andrangs bei den Nubert-Vorführungen haben wir ein Studiobild eingefügt.
Die Nubert nuVero 170 konnten wir zwar sehen, aber nicht hören. Nubert ist ein Publikumsmagnet der High End.
AVM zeigte gleich zwei neue Plattenspieler. Blickfang des Evolution R 5.3 ist der blau illuminierte Plattenteller.
Normalerweise sind Harbeth-Vorführungen immer top, doch auf der High End 2018 wirkte die Anlage auf uns eher schrill als britisch zurückhaltend.
Cambridge Audio präsentierte mit der Edge-Serie eine neue Modellreihe für den High-End-Bereich. Sie setzt sich zusammen aus dem Vollverstärker Edge A, dem Vorverstärker und Netzwerk-Player Edge NQ und der Endstufe Edge W. Im Branchenvergleich sind die Engländer trotzt des Materialaufwands bei den Preisen eher bescheiden geblieben.