PASS XP-32 neue dreiteilige High-End-Vorstufe

Mit dem Pass Labs XP-32 betritt ein neuer Ausnahme-Vorverstärker die Bühne des High-End-Audio-Segments. Wer Nelson Pass kennt, weiß, dass es nur dann ein neues Produkt gibt, wenn es eine tatsächliche klangliche Steigerung mitbringt. Der dreiteilige XP-32 bringt dafür eine Menge Rüstzeug mit.

10.01.2020

Nelson Pass und sein Team kommen nicht zur Ruhe. Ständig arbeiten sie an neuen Schaltkreisen und Komponenten. Zudem hören die Amerikaner ihren Kunden zu. So entstehen im Laufe der Zeit Listen mit Optimierungen, Änderungen und Umsetzungsplänen. Für den XP-32 war die Zeit jetzt reif. Im neuen Gerät ist eine echte Mono-Topologie umgesetzt worden, um Rausch- und Verzerrungsniveau auf der untersten Stufe zu halten. Die leistungsstarken Ringkerntransformatoren haben für jeden Kanal ein eigenes Gehäuse bekommen. Das mag erheblich überdimensioniert wirken, erfüllt aber messtechnisch voll und ganz seinen Sinn.

Neu sind auch die größeren Ausgangsstufen, die wesentlich längere Kabelstrecken mühelos bespielen können. Besonderes Augenmerk haben die Ingenieure auf die Regelung der Lautstärke gelegt. Sie erfolgt in Schritten von jeweils einem halben Dezibel. Auch hier haben die Optimierungen dafür gesorgt, dass die Zuverlässigkeit über den gesamten Pegelbereich noch einmal gewinnen konnte. Der eigentliche Vorverstärker kann auf den Netzteilen platziert werden, Pass empfiehlt jedoch, jedem Bestandteil Platz zu spendieren. Deshalb sind die Verbindungskabel zwischen den Teilen 1,5 Meter lange.

Doch bei allen rekordverdächtigen Labor-Werten liefert die neue XP-32 ihren Gegenwert hundertprozentig über die klangliche Qualität. Bei Wahrung aller gebotenen Neutralität soll dieser Super-Vorverstärker Maßstäbe bei Räumlichkeit, Klangfarbe und Dynamik setzten. Voraussetzung sind dafür Spielpartner, die dieses hohe Niveau ebenfalls erreichen.


Modell:
PASS XP-32
Preis:
19.950 Euro
Link zum Hersteller