Audionet startet auf der HIGH END 2015 richtig durch

Als einer der führenden Designer weltweit hat Prof. Dr. h.c. Hartmut Esslinger lange mit den Chefs führender Weltunternehmen zusammen gearbeitet. Legendär ist die Zusammenarbeit mit Steve Jobs.

07.05.2015

Seit 20 Jahren entwickelt Audionet nicht ganz zu Unrecht weltberühmte High-End-Maschinen. Jetzt allerdings beschleunigt das Bochumer Unternehmen unaufhaltsam und davon wird die High End zeugen.

gessler_01.jpg

»Wenn man mich fragt, was unsere Komponenten von allen anderen unterscheidet«, sagt Thomas Gessler, Audionet-Gründer und -Chef seit über 20 Jahren, »ist es ihre Fähigkeit zu atmen. Audionet geht ohne Umwege, Stufen oder Schleifen ins Mark und ist für audiophil veranlagte Hörer die klangliche Offenbarung«.

Mit einigen der weltweit besten Fachleute im Business, die gemeinsam mit Audionet-Grunder und -CEO Thomas Gessler und Sales & Marketing Chief Robert Hagemann dafur sorgen werden, dass »SCIENTIFIC MAGIC« made in Germany weltweite Aufmerksamkeit bekommt.

Der deutsche Star-Designer Hartmut Esslinger wirkt ab sofort formvollendend an der Gestaltung der Audionet-Geräte mit. Der Mann hat gemeinsam mit Steve Jobs Apples Look quasi erschaffen und ist darüber hinaus bekennender Highender.

Jan Geschke, einer der besten deutschen Werber, in Hifi-Kreisen durch seine jahrzehntelange und andauernde Arbeit für Dynaudio bestens eingeführt, kümmert sich um Kampagnen und Kreation. Die neue Website, die neue Facebook-Seite und - Kampagne, die neuen Folder und die neuen Banner sind seit wenigen Wochen online und sorgen in der Branche für Wirbel. Und das ist erst der Anfang.

Bitte uberzeugen Sie sich auf der High End 2015 in München im Showroom E101 und mit vorheriger Terminabsprache im Audionet-Besucher- und Händlerzentrum F001 selbst davon, was möglich ist, wenn begeisterte Wissenschaftler aus allen Disziplinen an einem Strang ziehen.