Audiolab DC Block eliminiert Gleichspannungsanteile

02.06.2021

Audiolab stellt mit dem DC Block einen Netzfilter vor, der die Klangqualität durch effiziente Eliminierung der Gleichspannungsanteile im Netzstrom optimieren kann.

Audiolab_DC_Block_Detail.jpg

Sauberer Netzstrom ist die Basis für Klangqualität, da herrscht mittlerweile große Einigkeit. Sogar geringe Gleichspannungsanteile können dazu führen, dass moderne Transformatoren in den Netzteilen der Audiogeräte einerseits nicht ihre volle Stromlieferfähigkeit erreichen und andererseits zum Schwingen angeregt werden. Nichtlineare Lasten rufen einen sogenannten Gleichspannungsversatz hervor, der die Null-Linie der Sinuswelle verschiebt. Auch wenn diese Gleichspannungsanteile mit in der Regel weniger als 500 mV sehr gering ausfallen, können sie Netzteile in Audiogeräten beeinträchtigen: Da eine Halbwelle größer wird als ihr Gegenpol kommen Transformatoren schneller an ihre Leistungsgrenze. Zudem führt der unregelmäßige Sinus zu mechanischen und elektrischen Brumm-Einstreuungen.

Mit lediglich 113 mal 59 mal 140 Millimetern ist der DC Block von Audiolab ein kompaktes Gerät, welches in die bestehende Netzverkabelung geschaltet wird. Er entfernt Gleichspannungsanteile und filtert gleichzeitig hochfrequente Störungen aus dem Netzstrom. Abgesehen von zwei Kaltgerätebuchsen für Netzein- und Ausgang befinden sich keine Bedienelemente am mit bis zu 600 Watt belastbaren DC Block. Sind die Gleichspannungsanteile entfernt, reagieren die meisten HiFi-Anlagen mit der Abbildung eines ruhigeren und stabileren Klangbilds. Zudem ist die Lösung von Audiolab sehr günstig.

Modell:
Audiolab DC Block
Preis:
119 Euro