Neuer Hybrid-Kopfhörerverstärker Vincent KHV-200

30.03.2021

Die Zahl derer, die Musik gerne über einen Kopfhörer genießen, ist in den vergangenen Jahren stetig gewachsen. Mit dem neuen KHV-200 setzt Vincent wieder ein preiswertes Klang-Statement.

vincent_khv-200_DEtail.jpg

Der Kopfhörerverstärker KHV-200 wurde so ausgelegt, dass er nahezu alle verfügbaren Kopfhörer mit höchster Klangqualität ansteuern kann.

An vielen Audioquellen und Verstärkern findet man zwar oft die Möglichkeit, Kopfhörer anzuschließen, jedoch bleibt man klanglich meist hinter dem zurück, was der Kopfhörer eigentlich zu leisten im Stande ist. Um das Maximum aus Kopfhörern zu holen, hat Vincent einen komplett neuen Kopfhörerverstärker entwickelt - den KHV-200.

Federführend bei der Entwicklung war, wie schon z.B. bei den Modellen SV-237MK, SV-737 oder SA-T7, Dipl.-Ing. Frank Blöhbaum. Die technischen Parameter von Kopfhörern variieren enorm. So reicht die Impedanz qualitativ hochwertiger Kopfhörer von 16 Ohm bis 600 Ohm. Bei gleichem Wirkungsgrad – gleichlaute Wiedergabe bei gleicher zugeführter Leistung – bedeutet eine geringe Impedanz einen größeren Strom- und geringeren Spannungsbedarf. Bei einem Kopfhörer mit relativ großer Impedanz von z.B. 300 oder 600 Ohm ist es umgekehrt: zu dessen harmonischer Ansteuerung muss der Kopfhörerverstärker eine vergleichsweise hohe Spannung und dafür einen geringeren Strom liefern. Mobile Endgeräte wie Mobiltelefone und Tablets liefern z.B. nur geringe Ausgangsspannungen, weshalb Kopfhörer mit höheren Impedanzen an solchen Geräten häufig zu leise sind.

Der Kopfhörerverstärker KHV-200 wurde so ausgelegt, dass er nahezu alle verfügbaren Kopfhörer mit höchster Klangqualität ansteuern kann. Anpassungen hierfür können mittels eines »Gain«-Schalters vorgenommen werden. Neben eines üblichen 6,3-mm-Klinkenanschlusses verfügt das Gerät zusätzlich über einen vierpoligen XLR-Anschuss. Somit können auch hochwertigste Kopfhörer am KHV-200 betrieben werden.

Modell:
Vincent KHV-200
Preis:
999 Euro