Star im Heimkino: Multi-Prozessor Lyngdorf MP-40

Nach der Einführung des 16 Kanal-Multi-Prozessors MP-60 stellt Lyngdorf nun den »kleinen Bruder« vor, den Multi-Prozessor MP-40.

15.05.2020
lyngdorf_detail_01.jpg

Beim Lyngdorf MP-40 ist die komfortable Steuerung per Smartphone möglich.

Der neue Einstieg in die Heimkinowelt von Lyngdorf ist laut eigener Aussage gewohnt einfach und benutzerfreundlich zu installieren. Die neue Maschine ist dazu in der Lage, 12 Kanäle zu verarbeiten. Er verfügt über das aktuelle HDMI 2.0b-Board. Seine hochwertige Verarbeitung und sein elegantes Design stehen dem MP-60 in nichts nach. Der neue Lyngdorf-Prozessor unterstützt die immersiven Surround-Formate Dolby Atmos, DTS:X und AURO-3D. Mit der RoomPerfect-Raumkorrektur soll der MP-40 ein Surround-Sound-Erlebnis auf sehr hohem Niveau abliefern können.
 
Ausstattung des MP-40

  • Ausgänge für 12 Audiokanäle
  • Drei HDMI-Eingänge und ein Ausgang
  • HDMI 2.0b
  • HDMI 2.1-Funktion eARC und Dynamic Lip-Sync
  • Dolby Atmos, DTS.X und AURO-3D
  • RoomPerfect-Raumkorrektur
  • Video-Verarbeitung von bis zu 18 Gbps
  • 4K-60Hz-Videostandard
  • Unterstützt die Weitergabe des neuen HDR-Formats, HLG
  •  

Der MP-40 verfügt über einen eingebauten Media-Player, der folgende Funktionen/Dienste unterstützt:

  • Spotify
  • Airplay
  • Upnp
  • Roon
  • Internet-Radio


Modell:
Lyngdorf MP-40
Preis:
10.000 Euro
Link zum Hersteller