Pioneer veröffentlicht Update für Aktivierung von Chromecast

26.04.2017

Pioneer veröffentlicht heute ein Firmware-Update für ausgewählte Hi-Fi Komponenten, AV-Receiver, Heimkino-Systeme und Netzwerk-Lautsprechersysteme des Modelljahrs 2016, welches die integrierte Chromecast-Technologie für kabelloses Musik-Streaming aktiviert.

pioneer_liste_15.jpg

Die integrierte Chromecast-Technologie verlinkt kompatible Apps auf Android-Smartphones und Tablets, iPad, iPhone, iPod touch, Chromebook und Chrome Browser auf Mac-, Windows- und Linux-PCs mit Pioneer-Komponenten über eine 5 GHz / 2,4 GHz Wi- Fi-Verbindung. Benutzer können so bequem und kabellos Musik, Internet-Radio und Podcasts aus den Online-Diensten streamen.

Eine Vielzahl von Chromecast-fähigen Apps stehen bereit - von Sport-Übertragungen, Comedy und pädagogischen Podcasts bis hin zu Millionen von Songs aus aller Welt. Alle Inhalte sind einfach über ein Smart-Gerät zugänglich und können mit Chromecast-fähigen Lautsprechern oder Soundsystemen genutzt werden.

Komplizierte Ersteinrichtung oder Passwörter sind nicht erforderlich, um Geräte miteinander zu verbinden und Musik zu streamen. Dadurch ist es für Familienmitglieder und Freunde ganz einfach, ihre Inhalte direkt von ihrer bevorzugten App auf ihr Gerät zu streamen. Darüber hinaus können Benutzer Anrufe tätigen und empfangen und andere Anwendungen ohne Unterbrechung der Wiedergabe ausführen.

Um die integrierte Chromecast-Technologie nutzen zu können, müssen Geräte mit demselben drahtlosen Netzwerk verbunden sein und die verwendeten Apps müssen Chromecast-fähig sein.

Das Firmware Update ist seit dem 25. April für folgende Pioneer-Produkte verfügbar:

  • Mehrkanal-Receiver SC-LX901, SC-LX801, SC-LX701, SC-LX501, VSX-1131, VSX-831
  • Slimline-Receiver VSX-S520D, VSX-S520 und SX-S30DAB
  • Pure Audio Netzwerk-Center NC-50DAB
  • Pure Audio Netzwerkspieler N-30AE
  • FAYOLA Wireless Music System FS-W50 und FS-W40
  • HiFi Micro-Systeme XC-HM86D, X-HM86D, X-HM76D und X-HM76
  • Wireless Multi-Room Spealer MRX-5 und MRX-3