Brandneuer Vincent Hybrid-Player CD-200

Mit dem CD-200 präsentiert Vincent den hervorragend harmonierenden Spielpartner für den Vollverstärker SV-200. Auch der neue CD-200 ist in ein kompaktes Midi-Format-Gehäuse integriert.

26.06.2019

Zum Auslesen der CDs verwende der Vincent die bewährte Sanyo DA11-Lasereinheit in Kombination mit einem Philips-Servo-Board. Mit der selbst entwickelten Software wird ein sauberes und verbessertes Auslesen der CDs gewährleistet. Im weiteren Verlauf werden die digitalen Signale mit dem D/A-Chip PCM1796 von Burr-Brown in analoge Signale umgewandelt (Samplingrate 24 bit/192 kHz). Das analoge Musiksignal wird dann von zwei 6N1-Röhren aufbereitet, die dem Klangbild Natürlichkeit und Wärme verleihen. Um die Klangqualität nochmals zu steigern, verwendet jeder Kanal zusätzlich eine unabhängige Filterung, Verstärkung und Pufferung.

Eine stabile Stromversorgung ist auch bei einem CD-Player das A und O. Sie trägt maßgeblich zum finalen Klangbild bei und steigert die Dynamik. Deshalb arbeitet der Trafo mit zwei unabhängigen Windungen. Eine versorgt ausschließlich den Digitalteil eine weitere den Analogteil. Der CD-200 kann nicht nur über analoge Cinchausgänge mit dem Verstärker verbunden werden. Falls Sie z.B. einen externen D/A-Wandler nutzen, stehen Ihnen auch ein optischer und ein Koaxausgang zur Verfügung. Selbstverständlich ist eine hochwertige Aluminiumfernbedienung im Lieferumfang enthalten, die auch für den Vollverstärker SV-200 verwendet werden kann.


Modell:
Vincent CD-200
Preis:
799 Euro
Link zum Hersteller