Bietet Kalibrierung für DTS:X und Dolby Atmos: Pioneer VSX-934

23.01.2019

Mit dem VSX-934 Pioneer den Nachfolger des im Markt sehr erfolgreichen VSX-933. Der neue 7.2-Kanal-Netzwerk-AV-Receiver liefert bis zu 5.2.2-Kanal-Dolby Atmos und DTS:X-Kinoklang. Aufgrund der integrierten MCACC-Technologie für eine akustische Anpassung an die jeweiligen räumlichen Gegebenheiten soll stets für beste Performance gesorgt sein.

pioneer_Detail_01.jpg

Per Bildschirmmenü und Fernbedienung lässt sich der Pioneer VSX-934 intuitiv steuern.

Laut Herstellerangabe leistet der VSX-934 165 Watt pro Kanal. Das »Direct Energy«-Schaltungsdesign sorgt bei der Wiedergabe von Mehrkanal- und Stereoquellen zudem für die dynamische Gangart. Die Wiedergabe von Dolby Atmos und DTS:X erfolgt über ein 5.2.2-Kanal-Lautsprecherlayout. Objektbasierte Audiodateien platzieren einzelne Klänge so im Raum, wie sie in natürlichen Umgebungen vorkommen würden – was bei Filmen und Spielen für ein noch authentischeres Erlebnis sorgen soll.

Wer zusätzlich Dolby Atmos-fähige Lautsprecher betreibt, kann ein 3D-Klangfeld erleben, ohne Lautsprecher an der Decke montieren zu müssen. DTS:X ermöglicht die flexible Platzierung von Boxen und somit eine optimale Wiedergabe für eine Vielzahl von Lautsprecherlayouts. Selbst ohne Dolby Atmos-fähige Lautsprecher sorgen der integrierte Dolby Atmos Height Virtualizer und DTS Virtual:X dafür, dass Besitzer des VSX-934 in den Genuss von objektbasiertem Audio kommen. DTS Neural:X und Dolby Surround Upmixing-Technologien mischen herkömmliche »2D«-Tonspurformate für die 5.2.2-Kanal Umgebung neu ab, um ein den Hörer einhüllendes Surround-Erlebnis zu simulieren. Beide Technologien sind so konzipiert, dass sie für Filmsoundtracks auf DVD, Blu-ray Disc oder kompatible Videostreaming-Dienste 3D-Sound generieren.

Angewendet auf den Entertainmentbereich, aber basierend auf den Erfahrungen professioneller Aufnahmestudios, schafft das MCACC (Multi-Channel Acoustic Calibration)-System für jeden Raum gute akustische Bedingungen. So wird für die Einstellung des VSX-934 ein Mikrofon mitgeliefert, mittels dessen das MCACC-System automatisch die unterschiedlichen Größen, Level und Distanzen der einzelnen Lautsprecher abgleicht. Darüber hinaus eliminiert die Phasensteuerungstechnologie die Phasenverschiebung, welche durch den Tiefpassfilter zwischen Hauptkanälen und Subwoofer verursacht wird, und reproduziert einen klareren Mittel- und Hochtonbereich. Bei der Verwendung von Dolby Atmos-fähigen Lautsprechern reflektiert der nach oben gerichtete Schall von der Decke, während die niedrigen Schallwellen direkt auf die Ohren treffen. Dieser feine Unterschied führt zu einer Phasenverschiebung mit unangenehmen Klangeffekten. Genau hier setzt die »Reflex Optimizer«-Technologie an, indem sie die Phasenverschiebung minimiert und für ein homogenes Zusammenspiel von Höhen- und Bodenlautsprechern sorgt.

Alle HDMI-Anschlüsse des AV-Receivers unterstützen 4K/60p, 4:4:4, 24-Bit-Video-Pass-Through und den digitalen Kopierschutzstandard HDCP 2.2 für die Wiedergabe von Premium-Inhalten. Videos mit HDR (High Dynamic Range) im Format HDR10, HLG (Hybrid Log-Gamma) oder Dolby Vision werden an ein kompatibles Display weitergeleitet. Darüber hinaus wird Video mit BT.2020 Farbraum für Farbtiefe und -brillanz unterstützt. Super Resolution, eine für HD-Quellen geeignete 4K-Upscaling-Technologie, gehört ebenfalls zur Ausstattung. Zu den unterstützen Multiroom-Plattformen gehören DTS Play-Fi, FlareConnect und Works with Sonos. Hinzu kommt Apple Airplay 2, worüber sich mithilfe von Apple-Geräten oder per Anfrage an Siri mühelos Musik oder Podcasts an Lautsprecher im ganzen Haus streamen lassen. Möglich wird die Unterstützung von AirPlay 2 durch ein Firmware-Update im Frühjahr 2019.

Die DTS Play-Fi-Technologie ermöglicht die Verteilung hochwertiger Musikdaten von Online-Diensten, Medienservern und mobilen Geräten an kompatible Produkte – alles per Pioneer Music Control App. Dabei lässt sich die Musik in jedem Raum und für jedes kompatible Endgerät synchronisieren. Besitzer einer Apple Watch oder Android Wear können die Wiedergabe auch darüber steuern. FlareConnect verteilt Audio aus dem Netzwerk oder externen Eingangsquellen an kompatible Komponenten und Lautsprechersysteme. So gelingt die Multiroom-Wiedergabe von LPs, CDs, Netzwerkmusikdiensten und mehr. Der VSX-934 gibt die hochauflösenden Audioformate über das lokale Netzwerk und USB wieder – einschließlich 192 kHz/24-Bit FLAC, WAV (RIFF), AIFF und ALAC sowie DSD 2,8 MHz/5,6 MHz.

In punkto Musikdienste stehen Amazon Music, Pandora, Spotify, TIDAL und Deezer zur Verfügung – begleitet von einer nahezu unerschöpflichen Auswahl an Musik, Podcasts, Sportsendungen und Nachrichten über TuneIn Internetradio. Quellen können drahtlos über eine WLAN-Verbindung mit 5 GHz (11a/n) und 2,4 GHz (11b/g/n) abgespielt werden. Mithilfe der Bluetooth-Technologie lassen sich Audioinhalte von mobilen Endgeräten auf den VSX-934 streamen.

Pioneers intuitive grafische Benutzeroberfläche (GUI) macht die Bedienung des VSX-934 zu einem absolut stressfreien Erlebnis. Die Startseite des On-Screen Displays ermöglicht den schnellen Zugriff auf die jeweiligen Menüs zur Systemeinrichtung, MCACC und Netzwerk/Bluetooth. Die grafische Benutzeroberfläche vereinfacht sowohl die Ersteinrichtung des AV-Receivers als auch die Funktionssteuerung im alltäglichen Betrieb (genauso wie die an der Blende montierten persönlichen Voreinstellungen). Schließlich lassen sich über das On-Screen Display auch detaillierte Einstellungen während der Audio- und Videowiedergabe vornehmen.

Modell:
Pioneer VSX-934
Preis:
549 Euro