Yamaha bringt kabellosen Raumklang ins Wohnzimmer

Mit dem Multiroom-System MusicCast bringt Yamaha Klang ins ganze Haus. Jede Quelle kann in jedem Raum wiedergegeben werden, auf allen per MusicCast gekoppelten Geräten – von der Soundbar über den Plattenspieler bis hin zum selbstspielenden Disklavier.

05.03.2020

Die MusicCast Surround-Funktion macht es möglich, die Streaming-Lautsprecher MusicCast 20 und MusicCast 50 als Surround-Speaker ins 5.1-Setup einzubinden. Dabei entfällt Kabelverlegen, die Audioübertragung findet drahtlos statt. Einrichtung und Bedienung erfolgen über die MusicCast Controller App. Yamaha AV-Receiver und Soundbars sind die Herzstücke für das Home-Entertainment-System. Soundbars wie MusicCast BAR 40 und MusicCast BAR 400 bringen 3D-Surround-Sound mit DTS Virtual:X ins Wohnzimmer.

Mit den Yamaha AV-Receivern der RX-V und AVENTAGE  Serien lassen sich je nach Modell Lautsprecher-Setups von der klassischen 5.1-Anordnung bis hin zum 7.2.4 einrichten. Wer Lautsprecher anstatt virtuellem Soundbar-Surround bevorzugt, aber keine Kabel für die rückwärtigen Lautsprecher durchs Wohnzimmer verlegen möchte, der greift zu MusicCast Surround: So lassen sich die MusicCast Streaming Lautsprecher drahtlos mit unterstützten Soundbars und AV-Receivern koppeln.

Mit der MusicCast Controller App für iOS und Android können die Streaming-Lautsprecher MusicCast 20 und MusicCast 50 mit den kompatiblen Soundbars und AV-Receivern gekoppelt werden. Dadurch werden sie zu Surround-Lautsprechern in einem 5.1-Setup. Wahlweise können zwei MusicCast 20 oder zwei MusicCast 50 den linken und rechten Surround-Kanal wiedergeben. Es ist auch möglich, beide Kanäle über einen einzelnen MusicCast 50 wiederzugeben, da dieser »stereofähig« ist. Die Lautsprecher benötigen nur einen Stromanschluss, das Signal wird drahtlos übertragen.

Die MusicCast Surround-Funktionalität erfordert eine kompatible Soundbar oder einen


Link zum Hersteller