Pioneer präsentiert Sound-Wing-Lautsprecher

29.11.2011

Mit Einführung der Sound-Wing-Lautsprecher verbindet Pioneer den Anspruch nach einem attraktiven, modernen und gleichzeitig zurückhaltenden Produktdesign mit der Möglichkeit, räumliche Klangfelder zu erzeugen.

timm.jpg

Pioneer-Produktmanager Jürgen Timm merkt zur neuen Technik an: »Bei herkömmlichen Lautsprechern wird der Schall vorwiegend in eine bestimmte Richtung abgegeben, so dass das Hörerlebnis stark von der Lautsprecherposition beeinflusst wird. Solche Lautsprecher müssen an bestimmten Positionen im Raum und auf derselben Höhe angebracht werden. Bei den neuen Sound-Wing-Lautsprechern ist dies nicht mehr der Fall.«

Die neuen Sound-Wing-Lautsprecher sind in zwei besonders flachen Varianten verfügbar: als kompakte Satellitenlösung sowie als Soundbar mit mehreren integrierten Lautsprechern. Beide Varianten eignen sich ideal für den Einsatz in Kombination mit einem modernen Flat-TV, als Teil eines Heimkinosystems oder AV-Receiver-Pakets. Bei herkömmlichen Lautsprechern arbeitet der »Antrieb« – die Magnete, die die Lautsprechermembranen bewegen – in derselben Ebene wie die Membranen. Aufgrund des daraus resultierenden Platzbedarfs sind solche Lautsprecher in der Regel relativ groß und schwer.

Bei der innovativen HVT-Technologie (Horizontal-Vertical-Transforming) ist dies nicht der Fall, denn der »Antrieb« arbeitet in einem 90°-Winkel zum Lautsprecherkonus, sodass die Magnete eine wesentlich geringere Tiefe beanspruchen als üblich. Diese innovative Lautsprecherkonstruktion, bei der die horizontale Antriebskraft in eine vertikale Bewegung der Membran umgewandelt wird, basiert auf den Prinzipien des Scott-Russell-Mechanismus.*

Da die HVT-Technologie besonders platzsparend ist gelang es den Pioneer-Ingenieuren eine neuartige und kompakte Lautsprecherkonstruktion zu realisieren, ohne den Bewegungsbereich der Membranen einzuschränken. Pioneer kann so doppelseitige Treiber in einem kleinen Lautsprechergehäuse verbauen, sodass ein beeindruckender, omnidirektionaler Sound erzielt wird. Das Ergebnis ist eine einzigartige 360°-Klanglandschaft.

Ein großer Vorteil der omnidirektionalen Sound-Wing-Satellitenlautsprecher besteht darin, dass sie nahezu überall in der Nähe eines Fernsehers positioniert werden können und stets ein raumfüllendes Klangerlebnis bieten, und zwar unabhängig von der Position des Zuhörers im Raum. Selbst wenn sich ein Gegenstand in der direkten Sichtlinie befindet oder die Satellitenlautsprecher nicht perfekt symmetrisch angeordnet werden können, wird eine detailreiche räumliche Abbildung erzielt. Dies bedeutet, dass die Satellitenlautsprecher nahezu an jedem beliebigen Ort in der Nähe des Fernsehers positioniert werden können und stets ein beeindruckendes Klangerlebnis bieten.

 

* Ein Scott-Russell-Mechanismus wandelt eine lineare Eingangsbewegung in eine lineare Ausgangsbewegung um, die in etwa senkrecht zur Eingangsbewegung gerichtet ist. (John Scott Russell – schottischer Ingenieur, Physiker & Schiffbauer, 1808 in Glasgow geboren)