Magico krönt die A-Serie mit Flaggschiff A5

Die neunzig Kilogramm schwere A5 ist der jüngste Lautsprecher-Coup des amerikanischen Spezialisten Magico. Was Alon Wolf und sein Team hier technisch wie klanglich konstruiert haben, soll wieder einmal Maßstäbe setzen.

03.01.2020
Magico_DEtail.jpg

Die neue A5 erhält den ersten 5-Zoll-Mitteltöner des Unternehmens sowie eine verbesserte Mitteltöner- und Tieftöner-Konus-Technologie. Diese neuen Membranen erreichen ein beispielloses Verhältnis von Steifigkeit zu Gewicht, der Schlüsselparameter, den Magico in den letzten 15 Jahren verfolgt hat. Darüber hinaus präsentiert die Frequenzweiche die neuen M-Resist-Ultra-Folienwiderstände von Mundorf für Transparenz, musikalischen Fluss und außergewöhnlich hohe Belastbarkeit.

Der Drei-Wege-Standlautsprecher mit fünf Chassis verfügt über die gewohnten Materialien wie 6061-Flugzeugaluminium und die symmetrisch aufgebaute Frequenzweiche. Die Oberfläche ist aus gebürstetem, schwarz eloxiertem Aluminium gemacht. Die 9-Zoll-Basstreiber des A5 sind mit einer neu entwickelten Version der Graphene Nano-Tec-Kegel von Magico ausgestattet. Graphen stammt aus der Familie der Kohlenstoffe, erreicht aber die fünzigfache Zugfestigkeit von Kohlenstoffstahl.

Die neue Membran kombiniert Graphen-Kohlefaser mit fortschrittlichen Kernmaterialien, um das höchstmögliche Verhältnis von Steifigkeit zu Gewicht zu erzielen. Das Bass-Chassis enthält übergroße Komponenten, darunter eine 5-Zoll-Schwingspule aus reinem Titan und eine riesige Kupferkappe mit einer linearen Auslenkung von 1 × 2.5 Zentimeter. Durch das stabilisierte Magnetfeld kann die A5 mit 115 dB Schalldruck (bei 50 Hz, 1 m) bei niedrigsten Verzerrungen für maximal konzentrierten Schub sorgen.

Die Finite-Elemente-Analyse (FEA) bietet den Magico-Ingenieuren eine Plattform zur Bewertung der akustischen, mechanischen, elektromagnetischen und thermischen Eigenschaften. Diese sorgfältigen Tests tragen dazu bei, Verzerrungen im Frequenz- und Zeitbereich zu minimieren. Die von den Geschwistern Magico M3 und M6 übernommene Triple-Bass-Treiberkonfiguration bietet eine leichtere Raumintegration.


Modell:
Magico A5
Link zum Hersteller