Pioneer N-30AE liefert Oberklasse-Komfort und Klangqualität

20.09.2016

Für Musikfans, die einen erschwinglichen, zugleich leistungsfähigen und klangstarken Netzwerkspieler suchen, stehen Pioneer Pure Audio Network Player seit ihrer Markteinführung vor vier Jahren stets ganz oben auf der Liste. Mit dem N-30AE trägt Pioneer der dynamischen Entwicklung bei Musikdiensten und Streaming-Protokollen Rechnung.

Der N-30AE wurde entwickelt, damit Musikfans nicht mehr über Standards und Formate nachdenken müssen: Egal, wo die Musiksammlung gespeichert ist und welchen Übertragungsweg man vorzieht – der Netzwerkplayer erschließt den Datenschatz stets in optimalem Klang und mit intuitivem Komfort. HiRes-Downloads spielt der Pioneer N-30AE bis zu einer Auflösung von 24bit/192kHz sowie auch im exklusiven DSD-Format mit bis zu vierfacher Abtastrate (11.2MHz) – der Nutzer kann seine Lieblingsalben also stets in der bestmöglichen Qualität herunterladen. Bei Einkäufen über das Musikportal onkyomusic geschieht der Download nahezu vollautomatisch: Einfach einen USB-Speicherstick, eine Harddisk oder ein SSD an den USB-Port der Aluminiumfront oder der Rückseite anschließen, und schon legt der N-30AE neue Alben dort ab. Zudem macht er den USB-Speicher als Netzwerk-Freigabe erreichbar, verwandelt ihn also in einen Musikserver mit NAS-Komfort.

Wer neben der lokalen Festplatten-Musiksammlung (oder stattdessen) einen Online-Musikdienst nutzen will, findet im Pioneer N-30AE die wichtigsten Anbieter bereits integriert: Tidal und Deezer bieten Streaming in voller CD-Qualität an, und natürlich wird der Marktführer Spotify Connect mit seinem raffinierten Nutzer-Interface unterstützt. Google Music und eine Vielzahl weiterer kompatibler Apps erschließt der N-30AE über seine Google Cast for Audio-Fähigkeit (nach kostenlosem Update Ende 2016). Ebenfalls Ende des Jahres wird der N-30AE FireConnect-fähig werden, kann dann also in einem Hersteller-übergreifenden, leistungsfähigen Multiroom-Audio-Netzwerk mitspielen, das perfekte Synchronwiedergabe und die Übertragung lokaler Musikquellen an Player oder Speaker im ganzen Haus ermöglicht.

Dabei ist es unerheblich, ob der N-30AE in Reichweite eines Netzwerkkabels steht oder nicht: Neben der LAN-Buchse besitzt der Player auch integriertes WiFi im schnellen, stabilen Dual-Band-Standard, und er kann dank integriertem Bluetooth auch ganz einfach direkt Kontakt zu portablen Geräten aufnehmen. Mit vielen Jahren Erfahrung und hauseigener Software-Entwicklung hat Pioneer auch die zugehörige Pioneer Remote App (für iOS und Android) perfektioniert. So gelingt die Steuerung des N-30AE trotz seiner Funktionsvielfalt übersichtlich, zielsicher und stabil. Album-Cover erstrahlen auf dem neuen, mit 3,5 nun noch größeren TFT-Display in all ihrer Schönheit, Musik-Infos sind noch deutlicher lesbar.

Schön und deutlich ist auch der Klang des Pioneer N-30AE, der die digitalen Daten mit einem hochwertigen D/A-Wandler-Chip von AKM wieder in Musik konvertiert und dabei dank sorgfältigem Schaltungsdesign auch messtechnisch überragende Leistungen abliefert. Das macht den N-30AE zu einem idealen Player für alle, die maximale Medien-Vielfalt mit seriöser Wiedergabequalität verbinden wollen.

Modell:
Pioneer N-30AE
Preis:
529 Euro