Ayre präsentiert Upgrade für D/A-Wandler QB-9

Der QB-9 von Ayre Acoustics war einer der ersten D/A-Wandler mit asynchronem USB-Eingang und das meistverkaufte Produkt der Elektronikspezialisten aus Colorado.

05.08.2019

Zehn Jahre nach der Markteinführung präsentiert Ayre nun ein Upgrade, mit dem der kompakte Wandler unter anderem eine Diamond-Ausgangsstufe, die AyreLock-Netzteiltechnik und einen neuen ESS-Wandlerchip erhält. Ayre war 2009 der erste Highend-Hersteller, der das Streamlength-Protokoll für die asynchrone Übertragung von Audiodaten über USB implementierte. Bis dato war überwiegend der adaptive Modus verwendet worden, in dem der angeschlossene Rechner den Takt für die Übertragung liefert. Im asynchronen Modus dagegen gibt der D/A-Wandler den Takt an. Zusammen mit dem vollsymmetrischen Aufbau und den Ayre-eigenen Digitalfiltern ermöglichte dies erstmals highfidele Klangqualität von einem Computer.

Das »Twenty« genannte Upgrade ist bereits das dritte, das Ayre seit der Markteinführung des QB-9 entwickelt hat. In einer Zeit, da viele Hersteller bereits nach wenigen Jahren den Support für ihre Produkte einstellen, zeugt dies von hohem Engagement gegenüber Bestandskunden. Zu den Neuerungen des Upgrades gehören die von anderen Ayre-Produkten bekannte Diamond-Ausgangsstufe, die AyreLock-Netzteiltechnik, eine neue JFET-Differenzverstärkerstufe, der ES9038Q2M-Chip von ESS Technology, eine neue sechslagige Platine sowie die Wiedergabe von PCM-Daten bis 384 kHz und DSD bis DSD256.


Modell:
Upgrade Ayre QB-9
Preis:
1.690 Euro
Link zum Hersteller