Pioneer Vollverstärker A-70DA und A-50DA

28.09.2015

Mit dem A-70DA und dem A-50DA präsentiert Pioneer die zeitgemäße Interpretation des klassischen Stereo-Vollverstärkers. Dank des integrierten D/A-Wandlers verarbeiten beide Verstärker über USB komplexe HiRes-Datenströme direkt vom Mac & PC oder Digital-Laufwerk.

pioneer_detail_02.jpg

Per USB-B-Eingang nimmt der neue Pioneer auch gerne Daten vom Rechner entgegen.

Die effiziente MOS-FET-Class-D-Verstärkung ermöglicht laut Hersteller eine dynamik- wie detailreiche und präzise Wiedergabe. Das dreiteilig aufgebaute Chassis schirmt Spannungsversorgung, Vor- und Endverstärker effektiv ab und vermeidet gegenseitige Störeinflüsse. Der A-70DA verfügt zudem über symmetrische Neutrik-XLR-Eingänge und eine vollsymmetrische Vorverstärkerschaltung für bestmöglichen Störabstand. XLR-Verbindungen sind Standard in der Studiotechnik und sehr viel weniger anfällig für Störeinflüsse jeglicher Art.

Beide Modelle begeistern durch enorm kurze Ansprechzeiten und einem fein balancierten Klangbild sowie durch edle Verarbeitung. Eine Aluminiumfront und Aluminiumknöpfe zieren den A-50DA, der A-70DA wird selbst höchsten Ansprüchen durch sein passgenaues Aluminiumprofil gerecht. Zusätzlich verstärken Stahlplatten den Gehäuseboden des A-70DA und verhindern klangschädliche Resonanzen. Goldbeschichtete Lautsprecherterminals und Eingänge runden die hochwertige Ausstattung ab.

Der integrierte leistungsstarke D/A-Wandler (ES9016S) von ESS verarbeitet das Stereosignal gleichzeitig mit jeweils vier Wandlerzügen pro Kanal und erzielt dadurch einen enorm hohen Störabstand mit einem überragend feinen Klangbild. Über die asynchrone USB-Übertragung direkt von Mac & PC oder Digitallaufwerk mit USB-Ausgang können sowohl der A-70DA als auch A-50DA hochauflösende Audiodaten wiedergeben, mit bis zu 384kHz bei PCM-Daten und 11.2MHz bei DSD-Streams. Zusätzlich stehen noch koaxiale und optische Digitaleingänge für SAT-Receiver oder CD-Player zur Verfügung. Beide Modelle bieten auch Verstärkung für Plattenspieler mit MM-System, der A-70DA ist darüber hinaus auch mit MC-Systemen kompatibel.

Mit der umweltfreundlichen Energiesparfunktion »Auto Power Down« schalten beide Modelle in den Stand-by-Modus, wenn länger als zwanzig Minuten kein Signal anliegt. Die Class-D-Endstufen ermöglichen zudem einen extrem niedrigen und zeitgemäßen Energiebedarf von 74 Watt (A-70DA) und 72 Watt (A-50DA).

Verfügbarkeit:
Die Stereo-Vollverstärker mit D/A-Wandler A-70DA (1599 Euro) und A-50DA (999 Euro) in den Ausführungen Schwarz und Silber sind ab sofort im qualifizierten Fachhandel erhältlich

Modell:
Pioneer A-70DA
Preis:
1.499 Euro