Monitor Audio präsentiert den neuen IMS-4 Music Streamer

Monitor Audio präsentierte auf der ISE 2020 in Amsterdam den neuen IMS-4 Music Streamer.

19.02.2020

Mit der Technologie von BluOS kann der flache IMS-4 in vier separate Zonen streamen, seine BluOSController-App ermöglicht laut Monitor Audio maximale Flexibilität, einschließlich des Streamings von Musikdiensten, des einfachen Zugangs zu Musikbibliotheken im Heimnetzwerk und der Sprachsteuerung über entsprechende Geräte.

Über die App oder eines der vielen unterstützten integrierten Haussteuerungssysteme können mehrere IMS-4 Music Streamer mit anderen BluOS-Geräten verknüpft werden, um bis zu 64 Musikzonen bereitzustellen. Wobei jede Zone in perfekter Synchronisierung mit anderen Zonen spielen kann oder verschiedene Streams in separaten Zonen abgespielt werden können, wie Monitor Audio reklamiert. Und BluOS ermöglicht das Streaming von hochauflösender Musik mit bis zu 24 Bit/192 Kilohertz in jedem Raum im heimischen Netzwerk.

Mit BluOS liefert der IMS-4 Millionen von Master Quality Authenticated (MQA)-Aufnahmen und präsentiert Musik, die genau so erlebt werden kann, wie der Künstler sie eingespielt hat und sie im Studio aufgenommen wurde. Damit soll der IMS-4 ein perfektes Musikerlebnis überall im ganzen Haus bieten. Monitor Audio empfiehlt, den IMS-4 mit einem Custom Install-Verstärker wie dem IA150-8C zu kombinieren. Durch die Integration von Crestron, Control4 und RTI ist der IMS-4 auch mit anderen BluOS-fähigen Geräten kompatibel.

Neben der Integration von BluOS mit seinen vielen Vorteilen wie der Integration zahlreicher Streamingdienste wie Tidal, Spotify, Deezer und vielen mehr stehen vier individuell einstellbare Zonen sowie die Integration in Haussteuerungssysteme wie Crestron, RTI und Control4 (und natürlich Bluesound) zur Verfügung.

Der Monitor Audio IMS-4 wird ab April 2020 erhältlich sein.


Modell:
Monitor Audio IMS-4
Preis:
1.499 Euro
Link zum Hersteller