Mark Levinson ML-50 – Auf 100 Paar limitierte Monoverstärker

10.01.2022

Mark Levinson feiert das 50-jährige Jubiläum mit der Ankündigung des limitierten ML-50 Verstärkerpakets. Diese exklusive Kreation ist weltweit auf 100 Paar limitiert. Das Design erinnert an einige der beliebtesten und bekanntesten Modelle in der Geschichte der Marke. Der ML50 bietet eine erstklassige Audio-Performance.

Seit 1972 setzt Mark Levinson den Standard für erstklassige Audioprodukte und erfreut sich einer Fangemeinde leidenschaftlicher Audioliebhaber. Bei der Entwicklung des ML-50 Mono- Verstärkers blickte das Mark Levinson-Team auf einige der wichtigsten Mono-Verstärker zurück, die das Design jeweils auf besondere Weise beeinflusst haben. Der Endverstärker No. 20 und seine Nachfolgemodelle No. 20.5 und No. 20.6, die zwischen 1986 und 1995 produziert wurden, gaben die Inspiration für die großen Griffe an der Frontplatte des ML-50. Die Referenzverstärker No. 33 (1994- 2003) und No. 33H (1997-2007) brachten die Idee der Auslegerfüße hervor, die das solide Fundament für das ML-50-Chassis bilden. Das Konzept der Glasfrontplatte und des rot hinterleuchteten Mark Levinson-Logos auf dem ML-50 stammt von dem Referenzverstärker No. 53, welcher zwischen 2008 und 2019 produziert wurde. Und der No. 536-Verstärker (seit 2015) diente schließlich als Vorbild für die erstklassige Audioleistung des ML-50. Der Modellname ML-50 selbst geht auf den ersten Mark Levinson Endverstärker zurück - den ML-2 - der von 1977 bis 1986 produziert wurde.

Das auffälligste Merkmal des ML-50 ist die obere Abdeckung aus Klarglas, welche die Schönheit des Schaltungsdesigns unterstreicht. Dabei wurde das elektrische Layout aller Komponentenplatinen bis ins kleinste Detail optimiert, um eine erstklassige Audioleistung zu garantieren. Das Ergebnis ist ein Interieur, das optisch und elektrisch einem Kunstwerk gleicht. Integrierte LED-Lichter unterstreichen die Dramatik der Glasabdeckung und lassen den Innenraum wahlweise in rotem oder weißem Licht erstrahlen. Die dynamisch anmutende Frontplatte aus massivem Aluminium verfügt über einen großen schwarzen Glaseinsatz mit einem rot hinterleuchteten Mark Levinson-Logo und einer Stand-by-Taste aus Aluminium, die ebenfalls von einem roten LED-Leuchtring umgeben ist. Das zentrale Glaspanel wird von zwei silbernen, maschinell bearbeiteten Aluminiumgriffen flankiert, die ebenso funktional wie ästhetisch wirken.

Die Stromversorgungs- und Audioschaltungen der No. 536-Plattform wurden verbessert, um eine noch höhere Leistung zu erreichen. Die Hardware-Ingenieure sorgten zunächst für ein niedrigeres Grundrauschen, indem sie die Kapazität der Hochspannungsversorgung (Spannungsverstärkung und Pre-Driver-Schaltungen) um 50 Prozent erhöhten (von 8.800uF auf 13.200uF). Als Nächstes wurde die dynamische Leistung durch eine 20-prozentige Erhöhung der Kapazität der Haupt- Hochstromversorgung (von 169.200uF auf 206.800uF) sowie durch neu konfigurierte Schottky- Gleichrichter für einen niederohmigeren Pfad vom Transformator zu den Filterkappen erhöht. Die Verzerrungen wurden durch eine Verdopplung der Vorspannung in der Ausgangsstufe gesenkt, was zu einer mehr als vierfachen Class-A-Leistung führt: 20 W an 8 Ohm. Die gesamte Class-AB-Leistung wurde ebenfalls auf 425 W an 8 Ohm erhöht. Das Ergebnis ist ein Verstärker mit einem Höchstmaß an subjektiver und objektiver Leistung. Um eine möglichst stabile Basis für die gesteigerte Audioleistung zu schaffen, befindet sich an allen vier Ecken unterhalb des Chassis des ML-50 ein neues schwingungsdämpfendes, mechanisch isoliertes Fußdesign. Diese Füße ahmen die geschwungene Form der Frontplatte nach und heben das Gehäuse weiter über die Oberfläche, um die Konvektionskühlung in Verbindung mit der neuen Zweikanal-Belüftung der Oberseite und den massiven externen Kühlkörpern zu verbessern.

Komplementiert wird das Design durch symmetrische XLR- und unsymmetrische Cinch-Audioeingänge sowie zwei Sätze Mark Levinson Hurricane-Lautsprecherklemmen. Erweiterte interne Schutz- und Überwachungsfunktionen sorgen für zuverlässige Leistung unter anspruchsvollen Bedingungen, während Ethernet-, serielle und 12-V-Trigger-Anschlüsse eine einfache externe Steuerung ermöglichen. Die limitierte Auflage des Mark Levinson ML-50 Verstärkerpakets wird voraussichtlich in Q4 2022 bei ausgewählten Händlern erhältlich sein. Die unverbindliche Preisempfehlung wird zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben.

Modell:
Mark Levinson ML-50