Electrocompaniet goes Vinyl: Plattenspieler ECG-1

07.11.2014

Nun ist es endlich soweit: Bis Weihnachten wird Electrocompaniet seinen neuen Phonoverstärker ECP-2 und auch den ersten Plattenspieler ECG-1 auf den Markt bringen.

Electrocompaniet_ECP2_i-fidelity.net_Detail.jpg

Der ECP-2 besitzt eine sehr flexibel anpassbare Eingangssektion über RCA-Anschluss sowohl für MM- (47 / 2,5 kOhm) als auch für MC-Tonabnehmer (10 – 850 Ohm) mit je drei Gain-Stufen. Das Signal wird  via XLR oder RCA über die bekannte vollsymmetrische Ausgangsstufe in Class-A-Technik ausgegeben. Der Endkundenpreis liegt bei 1.890 Euro.
 
Der erste Plattenspieler von Electrocompaniet, der ECG-1 (G steht für Grammophon), passt sich optisch und klanglich bestens in das Classic-Programm von Electrocompaniet ein. Damit hat der Schallplattenliebhaber zum ersten Mal die Möglichkeit, den legendären Electrocompaniet,Klang auch von Vinyl genießen. Der Plattenspieler selbst ist eine eigene Entwicklung von Electrocompaniet, der Tonarm kommt von Jelco und als optionale Tonabnehmer wird es speziell für Electrocompaniet gefertigte Versionen von Sound Smith geben. Der Endkundenpreis liegt bei 3.650 Euro (ohne Tonabnehmer). Alle Produkte werden in Norwegen produziert.
 
Mit der Vorstellung des ECG-1 ist Electrocompaniet einer der ganz, ganz wenigen Hersteller im High-End-Bereich, der für alle Formate ein Quellengerät anbietet. Ob CD, SACD, DVD, DVD-Audio, Blu-ray, Internet-Radio, Streaming bis DSD 128 oder auch Vinyl – alles ist nun im Electrocompaniet-Klang zu hören.

Modell:
Electrocompaniet ECG-1
Preis:
3.650 Euro