Densen hat neue Eigentümer

15.06.2021

Der Gründer der Marke Densen, Thomas Sillesen hat lange Zeit nach einem Käufer für sein HiFi-Unternehmen Ausschau gehalten. Jetzt hat ein Duo die 1993 in Dänemark gegründete Marke übernommen.

Die Herren Casper Reinhold und Ditlev Leth haben die Bestands-Rechte von Densen übernommen. Ditlev Leth ist seit mehreren Jahren für Thomas Sillesen tätig, während Casper Reinhold ein langjähriger Densen-Fan und Inhaber des EMS-Unternehmens »Tridane« ist. Deshalb verfügt er über Know-how in der Elektronikentwicklung und -fertigung. Die Ambitionen für die Zukunft von Densen sind groß. Alte Tugenden sollen allerdings nicht über Bord geworfen werden. 

Das erste neue Densen-Produkt wird bereits im Herbst erwartet: es wird ein neues DAC-Erweiterungsboard sein, welches mit existierenden Densen-Komponenten funktioniert. Das neue DAC-Board bietet natürlich optische und Koax-Konnektivität, aber auch USB- und HDMI-eARC-Eingänge. Unter Nutzung der Produktionskapazitäten von Casper Reinhold in Tridane wird Densen wieder jeden Schritt der Produktion im eigenen Haus vornehmen können. Alles vom ersten auf der Leiterplatte platzierten Widerstand bis zur letzten Schraube im Gehäuse, wird von Densen-Technikern in Nordjütland in Dänemark montiert. Die Verlagerung ins eigene Haus ermöglicht eine noch strengere Qualitätskontrolle. Da drücken wir mal die Daumen, dass diese Marke mit neuen Lebensgeistern zu der bekannten Stärke zurückfindet.