Visionär, Manager, Landwirt und Mensch: Zum Tod von Anton Schalkamp

15.04.2021

Ein fester Händedruck, der konzentrierte Blick und ein messerscharfer Verstand waren charakteristisch für Anton Schalkamp. Jahrzehntelang prägte der erfolgreiche Manager in verantwortlicher Position die Geschicke von Bose Deutschland. Zuletzt stellte er als Mitglied des Verwaltungsrats seine Erfahrungen der Marke Revox zur Verfügung und war zuständig für den weltweiten Vertrieb und das Marketing des Unternehmens.

Vielleicht ist es seiner Qualifikation bei der ertragreichen Bewirtschaftung von Äckern geschuldet, dass Anton Schalkamp auch den Markt der Unterhaltungselektronik so gut bedienen konnte. Denn Teil seines erfolgreichen Konzepts war es immer, den Bogen nicht zu überspannen. Jeder Partner sollte im Rahmen seiner Möglichkeiten agieren, aber über das Ziel hinauszuschießen stand niemals zur Debatte. So hatte er erheblichen Anteil an der Entwicklung und der Einführung des Bose-Partner-2000-Konzepts. Dass er das Wort »Partner« mit lebendigem Inhalt gefüllt hat, wissen alle, die ihn gekannt haben.

Die Audio-Branche verliert mit Anton Schalkamp einen ihrer wichtigen Manager und strategischen Visionäre. Alle, die ihn kannten, werden diesen wunderbaren Menschen schmerzlich vermissen. Anton Schalkamp ist am 13. April nahe seines Heimatortes Ennigerloh bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen. Er wurde 68 Jahre alt.