Sound United geht eine vorläufige Vereinbarung zur Übernahme von Bowers & Wilkins ein

Sound United gibt den Abschluss einer vorläufigen Absichtserklärung zur Übernahme von Bowers & Wilkins bekannt. B&W ist Entwickler und Hersteller von hochwertigen Lautsprechern, Kopfhörern, kundenspezifischen Hi-Fi-Installationen, drahtlosen Lautsprechern und Marken-Audiosystemen im Automobil- und Fernsehmarkt.

15.06.2020
Kevin_duffy_01.jpg

»Im Laufe von fünf Jahrzehnten hat Bowers & Wilkins eine der angesehensten Marken auf dem globalen Lautsprechermarkt aufgebaut, mit branchenführender akustischer Technik, ikonischem Design und Marketing«, so Kevin Duffy, CEO von Sound United.

Sound United LLC, Muttergesellschaft von Denon, Polk Audio, Marantz, Definitive Technology, HEOS, Classé und Boston Acoustics, gibt den Abschluss einer vorläufigen Absichtserklärung zur Übernahme von Bowers & Wilkins bekannt, einem führenden Entwickler und Hersteller von Präzisionslautsprechern, Kopfhörern, kundenspezifischen Hi-Fi-Installationen, drahtlosen Lautsprechern und Marken-Audiosystemen im Automobil- und Fernsehmarkt.
 
Sound United-Geschäftsführer Keven Duffy stellt fest: »B&W ist eine transformative Marke und wir freuen uns auf die Möglichkeit, die Übernahme zum Abschluss zu bringen. Dies spiegelt den unumstößlichen Fokus von Sound United auf seine Mission wider, der Welt mit Audioerlebnissen Freude zu bereiten«.

Die beantragte Übernahme unterliegt noch laufenden Abstimmungen, einer bestätigenden Prüfung, behördlichen Genehmigungen und anderen erforderlichen Zustimmungen. Sound United und Bowers & Wilkins werden zu gegebener Zeit weitere Aktualisierungen in Bezug auf den Status der geplanten Transaktion veröffentlichen.