Dual mit Produkt-Offensive und neuer internationaler Vertriebsaufstellung

23.03.2021

Dual gönnt sich aktuell keine Verschnaufspause. So kommt in Kürze ein neues Plattenspieler-Sortiment und der internationale Vertrieb wird in Eigenregie organisiert.

Die Dual GmbH kommt zum 2. Quartal mit einem neuen HiFi-Plattenspieler-Sortiment auf den Markt. Zunächst werden im April die beiden manuellen, riemenbetriebenen Plattenspieler CS 418 und CS 518 vorgestellt. Im Sommer wird dann der CS 618Q folgen, ein Plattenspieler mit Direktantrieb und einer Auto-Stop- und Auto-Lift-Funktion. Für das zweite Halbjahr 2021 werden bereits die beiden vollautomatischen Plattenspieler, der CS 429 und der CS 529, avisiert. Die Geräte werden mit ihrer Einführung die aktuelle Modellpalette der CS-Serie ersetzen.

Der Vertrieb für Deutschland, Österreich und die Schweiz bleibt in den Händen der Sintron Distribution GmbH, Iffezheim. Ab Anfang April wird Dual den weltweiten Vertrieb seiner HiFi- Plattenspieler zusammen mit Partnern vor Ort selbst übernehmen. Dann wird die Firma seine Geräte auch wieder auf dem nordamerikanischen Markt anbieten, dem vormals größten Auslandsmarkt für Dual.

Dual wurde 1907 unter dem Namen »Gebrüder Steidinger – Fabrik für Feinmechanik« in St. Georgen im Schwarzwald gegründet und stieg in den 70er Jahren des vergangenen Jahrhunderts zu einem der größten Plattenspielerhersteller weltweit auf. Nach der Insolvenz in den 80er-Jahren wurde Dual an die französische Firma Thomson bzw. an die Schneider Rundfunkwerke AG in Türkheim verkauft. Heute gehört das Unternehmen Josef Zellner, der auch die Geschäfte führt. Er hat bereits in den 90er Jahren als Exportleiter für Dual gearbeitet. Der Firmensitz ist in Landsberg am Lech mit einem Produktentwicklungs- und Servicestandort in Kiefersfelden.