Elac aktualisiert die Lautsprecherserie Debut 2.0

Elac kündigt die Linie »Debut 2.0« an. Aufbauend auf der Technik der ersten Generation, integriert der jüngste Zugang der Debut-Familie jetzt neue Features und Technologien.

09.06.2018
Elac_B6_Detail.jpg

Elac hat für die neue von Andrew Jones entwickelte Baureihe eine ganze Reihe an Änderungen vroregenommen. So verfügt die neue Seidenkalotte jetzt über eine breitere Sicke. Durch die überarbeitete Schallführung wird nicht nur die Richtcharakteristik verbessert, sondern auch die Kantenbeugung der Schallwellen minimiert. Neben einem erweiterten Bassfrequenzgang bietet der Aufbau auch eine harmonmischere Ankopplung an den Tieftöner, deren überarbeitetes Design beim Aramid-Kegel eine bessere Steifheit und Dämpfung ermöglichen soll, welche kombiniert mit der Staubschutzkappe für ein verbessertes Impulsverhalten sorgen soll.

Die Debut 2.0 wird in Esche Schwarz Dekor ausgeliefert. Dank verstärkter MDF-Innenwände werden Gehäusevibrationen und dadurch entstehende Klangverfärbungen laut eigener Aussage minimiert. Die Neuplatzierung des Bassreflexrohres zur Front der Lautsprecher erlaubt eine Lautsprecherpositionierung nahe der Wand oder in Regalen. In dem Bewusstsein, dass der Center in Mehrkanalbetrieb den Großteil der Schallabstrahlung übernimmt, ist dessen Sensitivität und Impedanz angepasst worden.

Der neue SUB 3010 bietet nun die Möglichkeit, mehrere Subwoofer über ein Gerät kontrollieren zu können. Darüber hinaus besteht die Option, jeden Subwoofer individuell, oder für bestimmte Funktionen, als Gruppe anzusteuern. Debut 2.0 ist ab Juni im Handel erhältlich.


Link zum Hersteller