Neues Plattenlabel »Jazz On Vinyl« ist gestartet

Der komplette Produktionsablauf bei »Jazz On Vinyl« wird in lupenreiner Analogtechnik ausgeführt, um ein Maximum klanglicher Qualität zu erzielen.

04.11.2017

Die gesamte Produktion vom Mikrofon bis zum Masterband – aufgenommen in ¼-Zoll-Stereo auf einer Studer-Maschine ohne abschließenden AD/DA-Transfer – ist für qualitativ herausragende 180g-Vinyl-Pressungen optimiert. Die Klangqualität wird durch ein schlichtes, aber grafisch ansprechendes Cover mit detaillierten Informationen zu Aufnahmetechnik und Musikern abgerundet.

Es sind mehrere Editionen geplant, um diese Tonträger mit ihrem charakteristischen Erscheinungsbild besonders für Sammler und Liebhaber interessant zu machen. Die Aufnahmen selbst entstehen in ausgesuchten Räumen (in ganz Deutschland), um für jede »Jazz On Vinyl«- Produktion ideale akustische Voraussetzungen sicherzustellen. Es werden keine nachträglichen Raumkorrekturen hinzugefügt, allerdings besteht die Möglichkeit, einen Titel zwei- oder dreimal einzuspielen, um sich die Option des Schneidens zu bewahren.

Der Tonschnitt erfolgt prinzipiell »am lebenden Masterband« mit Schere und Rasierklinge, so wie es der Gründer Dominique Klatte gelernt hat. Ein »Experimentieren«, z.B. mit Overdubs, ist nicht vorgesehen, da die Kosten für das Bandmaterial i.d.R. das Budget sprengen würden und mit der Produktionsweise ohnehin nicht vereinbar wäre. Live-Aufnahmen mit Publikum hingegen steht nichts im Wege.

Das Equipment ist mobil, kompakt und somit praktisch überall einsetzbar. Auf Platte sollten max. acht Titel (ca. 2 x 15 Minuten) untergebracht werden, damit auch aus presstechnischer Warte uneingeschränkte Dynamik und minimale Verzerrungen gewährleistet sind. Jede »Jazz On Vinyl«- Schallplatte wird einen musikalischen roten Faden haben und sollte gemischt aus verschiedenen Solo- und Band-Beiträgen bestehen. Bei der musikalischen Beratung bzw. bei der Umsetzung der Ideen und Vorschläge der Künstler, steht Dominique Klatte mit Stefan Glaubitz ein sehr erfahrener Klassik/Jazz Bassist zur Seite.

Alle »Jazz On Vinyl«- Recordings werden parallel digital in Summe/Einzelspuren mitgeschnitten, um den Musikern eine Hörprobe zur Abnahme zu geben und um weitere Schritte in der Produktion zu planen (z.B. für den Tonschnitt). Die hochwertige Digitalaufnahme steht den Musikern natürlich generell ohne Berechnung zu Verfügung.

Eine Webseite zur Präsentation der Musiker und detaillierter Produktionsabläufe ist unter
www.jazz-on-vinyl.de erreichbar.