T+A erneuert die Criterion-Lautsprecherserie

Als T+A die Criterion-Serie 1982 aus der Taufe hob, war das Herforder Unternehmen gerade vier Jahre alt. 36 Jahre später und pünktlich zum 40-jährigen Unternehmensjubiläum bringen die Ostwestfalen jetzt eine von Grund auf neuentwickelte Criterion-Serie heraus.

22.05.2018

Die neue Modellreihe heißt CTL und besteht aus drei Standlautsprechern, die kompakter aber dennoch besser und leistungsfähiger als ihre Vorgänger sind. Die CTL-Serie ist mit modernen Hochleistungschassis und einem weiterentwickelten Transmissionline-Konzept ausgestattet. Jedes Modell verfügt über zwei Spezialtieftontreiber, ein »Wide Range«-Mitteltonchassis und eine Superhochtonkalotte.

Das Topmodell der neuen Criterion-Lautsprecherserie ist die S 2200 CTL. Sie ist eine ausgewachsene Transmissionline-Standbox. Ihre zwei neuentwickelte Langhub-Tieftöner mit 22 cm Durchmesser sind perfekt auf das Gehäuse und die Eigenresonanz der Transmissionline abgestimmt.

Die S 2100 CTL ist die mittlere Standbox der CTL-Lautsprecherserie. Mit einem Meter Höhe ist sie kompakter aber ihr steht mehr als genug Volumen für die Transmissionline zur Verfügung und somit auch für einen sehr kräftigen und voluminösen Tiefstbass.

Die S 2000 CTL ist die kleinste und schlankeste Standbox der CTL-Serie und misst nur 85 cm. Sie kann trotz ihrer geringen Größe hohe Pegel mühelos verarbeiten und bietet einen sehr guten Tiefbass.

Für die neuen Standlautsprecher der Criterion CTL-Serie ist es laut Hersteller ein Leichtes, auch hohe Pegel zu verarbeiten. Doch sind sie wegen ihrer durchdachten Konstruktion auch für sensibelste und natürlichste Musikreproduktion prädestiniert. Dies liegt an dem aufwendigen Gesamtsystem: harte, geprägte Membranen, Aluminiumkörbe mit schmalen Stegen und sehr großer Tauchtiefe, Supermagnete und große Hochleistungsschwingspulen. Der ebenfalls neu entwickelten Mitteltöner und die imprägnierte Gewebekalotte bilden zusammen mit der geformten Schallwand (Organic Bafle) eine akustische Einheit, die T+A CD (Constant Directivity) genannt hat. Sie ist für das ideale Abstrahlverhalten und die frappierende Räumlichkeit verantwortlich.


Link zum Hersteller