Premiere der Concrete Audio B1 auf der High End in München

Auf der High End stellt das Weimarer Unternehmen Concrete Audio seine jüngste Entwicklung, den Regallautsprecher B1 vor. Aktiv und wireless will das kleine Kraftpaket unkomplizierten Musikgenuss bieten.

19.05.2017

Neben der B1-Premiere zeigt Concrete Audio in München den Wandlautsprecher F1, das Ergebnis einer Forschungskooperation mit dem Fraunhofer-Institut IDMT. Ein ultraflacher Betonkorpus wird mit patentierter Array-Technologie kombiniert. 41 elektrodynamische Miniaturlautsprecher wirken wie eine große Membran und sollen bei einer Tiefe von gerade einmal 3,2 Zentimetern eine überzeugende Performance ermöglichen. Die F1 wird wie ein Bild direkt auf die Wand montiert und wirkt trotz eines Gewichtes von 12 kg sehr filigran.

Concrete Audio zeigt ferner den passiven Standlautsprecher N1, welcher für verlustfreie und völlig natürliche Klangwiedergabe konzipiert wurde. Die Gehäuse fertigt das Unternehmen aus hochfestem Spezialbeton, der die Bildung von störenden Gehäuse-Resonanzen verhindern soll.

Concrete Audio Lautsprechersysteme werden in limitierter Auflage in Deutschland handgefertigt.


Link zum Hersteller