McIntosh kündigt den MA5300 Vollverstärker an

McIntosh präsentiert einen neuen Vollverstärker namens MA5300, der hervorragend für Einsteiger geeignet sein soll. Klanglich soll er die bewährte hohe Qualität mitbringen.

22.10.2017
MA5300-mcintosh_detail.jpg

Der neue McIntosh MA5300 verfügt über zwölf analoge und sechs digitale Eingänge.

Der neue MA5300 leistet 100 Watt pro Kanal an 8 Ohm-Lautsprechern oder 160 Watt pro Kanal an 4 Ohm-Lautsprechern liefert. Er verfügt über zwölf analoge Eingänge (4 unsymmetrisch, 1 symmetrisch und 1 Moving Magnet) und sechs digitale Eingänge (jeweils 2 x koaxial und optisch, 1 x USB und 1 x MCT zur Verwendung mit MCT-SACD/CD). Alle digitalen Eingänge sind auf dem DA1-Digital-Audio-Modul untergebracht, das durch zukünftige Module ersetzt werden kann, wenn neue digitale Audiotechnologien entwickelt werden. Damit ist Zukunftssicherheit eingebaut.

Der DA1 ist mit einem 8-Kanal-Digital-Analog-Wandler (DAC) ausgestattet, der im Quad Balanced-Modus verwendet wird und bis zu DSD256 und DXD 384kHz für hochauflösende Audiowiedergabe unterstützt. Alle Eingänge können mit individuelle Namen versehen werden, um die Systemsteuerung und -konfiguration zu vereinfachen.

Mit an Bord des MA5300 sind die fortschrittlichen Hochstrom-Ausgangstransistoren, welche die Aufwärmzeit eliminieren sollen, so dass die Klangfähigkeiten des MA5300 ab dem Moment des Einschaltens genutzt werden können. Leistungsstarke neue Steuer-Mikroprozessoren sind eingebaut worden, um den Systembetrieb zu verbessern. Bass- und Höhenregler wurden hinzugefügt, damit die persönlichen Vorlieben des Hörers umgesetzt werden können. Die klassische McIntosh-Ästhetik mit den blauen Wattmetern, eine schwarze Glasfront mit Aluminium-Endkappen, Kontrollknöpfen und beleuchtetem Logo runden das Erscheinungsbild des MA5300 ab.


Modell:
McIntosh MA5300
Link zum Hersteller