Denon stellt neuen Referenz-Kopfhörer AH-D7200 vor

Der Over Ear-Kopfhörer AH-D7200 ist für anspruchsvolle audiophile Nutzer entwickelt worden. Laut Hersteller sind innovative Technologien und sorgfältig ausgewählte Materialien meisterhaft kombiniert worden.

16.12.2016
Denon_Detail_04.jpg

Das neue Referenzmodell AH-D7200 von Denon wurde für all jene Musikliebhaber entwickelt, für die die Audiowiedergabe über Kopfhörer sinnlicher Genuss ist. Einwandfreie Klangqualität und Komfort sind die Maximen bei dieser Entwicklung gewesen. Dazu bedurfte es eines neuen Designs und neuer Materialien, denn bei der Qualität wurden keine Kompromisse zugelassen. Von der Free-Edge-Nanofaser-Treibereinheit bis zur Form des Gehäuses aus Walnussholz. Selbst die Ohrpolster unterscheiden sich erheblich vom bisherigen Design: Bei dem neuen Modell werden weiche Kunstlederbezüge verwendet, die in Japan entwickelt wurden und sich angenehmer als echtes Leder anfühlen sollen.
 
Herzstück des AH-D7200 ist die 50 mm Free-Edge-Treibermembran, die aus einem besonders robusten und leichten Nanofasermaterial besteht. Dies ermöglicht präzise Membranbewegungen und beschränkt die Verzerrungen auf ein Minimum. Aufgrund der selbstdämpfenden Eigenschaften werden unerwünschte Resonanzen in der Membran ausgelöscht. Die Treibermembran ist besonders weich eingebettet, damit sie sich möglichst leicht und ohne Verbiegungen bewegen kann und einen Klang von größtmöglicher Reinheit erzeugt. Für den »Motor«, der diese Membran antreibt, werden kupferbeschichtete Aluminiumdrähte verwendet, um das Gewicht der Schwingspule so gering wie möglich zu halten. Außerdem kommen äußerst starke (über 1 Tesla) Neodym-Magnete zum Einsatz, durch die die Linearität und die Reaktionsgeschwindigkeit erhöht werden. Aufgrund all dieser Elemente ist die gesamte Kraft des Treibersystems darauf ausgerichtet, die Musik zum Ohr des Hörers zu tragen.
 
Natürlich ist der Treiber nur eine Komponente des Audiosystems der Kopfhörer: Die Treibereinheiten des AH-D7200 sind in vibrationsdämpfende Harzlager eingebettet, was Verzerrungen nochmals entgegenwirkt. Diese Lager sind wiederum in Gehäuse aus echtem Walnussholz eingebaut. Das dichte Holz weist stark selbstdämpfende Eigenschaften auf und verringert durch seine Form interne Resonanzen und Reflexionen. Zudem verleiht das Walnussholz den Kopfhörern einen wärmeren Klang.
 
Die Treibereinheit ist über ein 7N-Kabel aus sauerstofffreiem Kupfer mit dem Verstärker der Kopfhörer verbunden. Dieses abnehmbare und in Japan gefertigte Kabel soll bestmögliche Signalübertragung gewährleisten. Das System wird durch einen haltbaren, maschinengeschnittenen Metallstecker mit Klemmflansch aus Kupfer abgerundet. Auch für die Innenverdrahtung der Kopfhörer wurde 7N-Kupfer genutzt. Für die Verbindungen zwischen dem Kabel und den Hörmuscheln werden schwebend gelagerte Buchsen verwendet, die die Übertragung mechanischer Geräusche vom Kabel verhindert.
 
Neben dem Klang bietet der AH-D7200 angenehmen Tragekomfort. Die Hörmuscheln sind an ergonomisch geformten Bügeln aus Aluminium-Druckguss befestigt und das Kopfband ist mit einem Bezug aus echtem Schafleder umhüllt. Die Hörmuscheln sind in Kunstleder eingefasst, das wegen seiner herausragenden Weichheit und Haltbarkeit ausgewählt wurde. Die Füllung besteht aus Memory-Schaumstoff, wodurch sich die Hörmuscheln optimal an die Ohren des Nutzers anschmiegen. Das gesamte Design zeugt von einer durchdachten Produktentwicklung mit dem Ziel, selbst über lange Zeiträume hinweg besten Hörgenuss zu schaffen: vom geringen Gewicht (385 g ohne Kabel) bis hin zu einer Passform und einem Seitendruck, die auf die größtmögliche Bandbreite an Kopfgrößen und -formen angepasst sind.


Modell:
Denon AH-D7200
Preis:
799 Euro
Link zum Hersteller