Phonosophie Audio Server und Streamer PAS 1

»Mit der gleichen Akribie, die auch schon meinen Plattenspielern zu einem klanglichen Plus verholfen hat, haben wir jetzt den PAS1 entwickelt«, sagt Phonosphie-Geschäftsführer Ingo Hansen.

In dieses Projekt hat Phonosophie laut eigener Aussage sämtliche audiophilen Erfahrungen einfließen lassen. Zudem hat es viel Zeit gekostet, den PAS 1 klanglich so zu trimmen, dass er den kritischen Ohren von Ingo Hansen standhält.

09.04.2017
Phonosophie_PAS1_Liste_01.jpg

Mit dem PAS1 hat Phonosophie jetzt einen klangoptimierten Streamer im Angebot.

Seine Kraft bezieht der Phonosophie-Audio-Server aus seinem großzügig dimensionierten Linear-Netzteil, das von einem Ringkerntransformator gespeist wird. Ein spezielles, für die Audioanwendung entwickeltes und optimiertes Betriebssystem ist die Basis der herausragenden Wiedergabequalität. Der PAS 1 bringt Musik aus dem heimischen Netzwerk, wie auch von der internen Festplatte zum Klingen. Dabei verarbeitet er alle gängigen Formate, getaktet von 44,1kHz bis 11,2MHz, inkl. DSD bis 512.

»Was nichts zum Klang beiträgt, wird nicht gemacht«, war schon immer das Credo von Ingo Hansen und seiner Entwicklungen von Phonosophie. Dies wurde sowohl bei der Entwicklung der eigenen Gerätereihe angewendet, als auch bei den Modifikationen in der Tuning-Serie. Die rasante Entwicklung und Veränderung des digitalen Musikhörens stellt Phonosophie vor viele neue Aufgaben. Software und Musikdatenformate werden kontinuierlich weiterentwickelt und was vor kurzem noch State-of-the-Art war, wird vielleicht morgen nicht mehr unterstützt. Die Bedienung der Geräte wird mit Features überfrachtet und zu einer komplizierten Tätigkeit. Mit den kleinen, digitalen Helfern, den APPs, verhält es sich ähnlich, wenn sie denn überhaupt stabil laufen.

Der PAS 1 wird über ein Smartphone, ein Tablet oder einem Computer mit einem Internetbrowser gesteuert, das macht auch ein Display auf dem Gerät überflüssig. Somit gibt es die klangverschlechternden Störungen, die ein solches Display verursacht, nicht. Dies bedenkend ist laut Hersteller ein Gerät für den Genuss digitaler Musik entstanden, das sehr einfach zu bedienen sein sollte, unabhängig von immer neuen Softwareentwicklungen bleiben muss und natürlich den Ansprüchen an optimalem Klang genügt.


Phonosophie PAS 1

  • UPNP / DLNA Client und Server
  • Webradio
  • Music Player Daemon kompatibel
  • Airplay
  • Native Ausgabe von DSD bis 512 (DAC abhängig)
  • SACD ISO Dateien (einzelne Lieder auswählbar)
  • 2 TB HDD interner Speicher für Musik (auf Wunsch auch SSD)
  • LAN oder WLAN Anbindung
  • NAS Anbindung
  • Ringkerntrafo
  • Erstinstallation inklusive (per Fernwartung)


Formate und Abtastraten:
DSF, DFF, FLAC, WAV, AIFF, AAC, MP3, OGG, WMA
Sampling Rate: 44,1kHz, 48 kHz, 88,2 kHz, 96 kHz, 176 kHz, 192 kHz, 384 kHz, 2,8MHz, 5,6MHz, 11,2MHz · Bitrate: 16-32 Bit (PCM), DSD bis 512

Anschlüsse:
3 x USB
1 x RJ45 (Ethernet)
1 x HDMI (für Service)
1 x WLAN-Antenne (im Lieferumfang enthalten)


Modell:
Phonosophie PAS 1
Preis:
ab 2.500 Euro
Link zum Hersteller