Denon präsentiert AVR-X4400H und AVR-X6400H mit 3D-Audio-Paket

Denon holt mit zwei neuen AV-Receivern die gesamte Bandbreite an 3D-Sound direkt ins Wohnzimmer: Sowohl der AVR-X4400H (mit neun Endstufen) als auch der AVR-X6400H (mit elf Endstufen) sind zum ersten Mal ab Werk bereits mit Dekodern für die raumfüllenden Audioformate Dolby Atmos, DTS:X und Auro-3D ausgestattet.

07.09.2017
Denon_Liste_18.jpg

Um optimale Audioleistung zu gewährleisten, zeichnen sich beide Modelle laut Denon durch verbesserte Komponenten und eine optimierte Konstruktion aus. Der AVR-X4400H arbeitet z. B. mit einem diskreten 9-Kanal-Powerblock mit identischer Verstärkung für alle Kanäle, einem enormen maßgefertigten Netztrafo und hochwertigen Stromzufuhr-Kondensatoren für eine stabile Leistungsaufnahme. Außerdem verfügt er über ein schnell ansprechendes Temperatursensorsystem an den Endstufenschaltungen zwecks stabiler Funktion ohne Strombegrenzung.
 
Im Streben nach Signalreinheit werden diskrete Vorverstärker-Sektionen für Lautstärkekontrolle und Quellenauswahl genutzt. Zudem soll eine digitale Hochgeschwindigkeits-Stromzufuhr Rauschen weit außerhalb des hörbaren Bereichs versetzen. Ferner wurde der Receiver auf einem steifen Rahmen mit separater Platte montiert, die den Transformator trägt, wodurch die mechanische Erdung verbessert und Vibrationen vermieden werden.
 
Beide AVRs bieten die entsprechende Leistungskraft, um Heimkino-Lautsprechersysteme zu betreiben. Darüber hinaus sind sie kompatibel mit allen neuesten Klang- und Bildformaten einschließlich Dolby Atmos, DTS:X und Auro-3D, 4K Ultra-HD mit HDR (High Dynamic Range) sowie Dolby Vision. Dank Audyssey MultEQ XT32 wird eine hochpräzise Einstellung und Optimierung gewährleistet. Und die Kompatibilität mit der Audyssey MultEQ Editor-App verleiht dem Benutzer noch mehr Kontrolle über die Klangeinstellungen.
 
Der AVR-X6400H geht einen Schritt weiter: Der 11-Kanal-Leistungsverstärkerblock besteht aus separaten Verstärkerplatinen für jeden Kanal - eine monolithische Bauweise. Für eine präzise Signal-Anpassung sind sowohl die Stromzufuhr als auch die Ausgänge für jeden Verstärker von gleicher Länge. In jedem Verstärker werden Differenz-Transistoren genutzt, um eine stabile und konsistente Leistung zu gewährleisten. Zur Erzielung einer stabilen Temperatur werden maßgeschneiderte Hochstrom-Transistoren von Denon eingesetzt. Ein noch größerer Netztrafo und Kondensatoren mit einem Durchmesser von 5 cm genutzt, was den AVR-X6400H mit erweiterten Kraftreserven ausstattet.

Der AVR-X4400H verfügt über ein 9.2-Kanaldesign mit 200 Watt pro Kanal und liefert einen kräftigen, präzisen und detaillierten Klang nicht nur bei Musik, sondern auch bei Filmen oder Games. Über die integrierte Decodierung für Dolby Atmos, DTS:X und Auro-3D kreiert er ein realistisches dreidimensionales Klangerlebnis mit Lautsprecher-Konfigurationen bis zu 5.1.4 oder 7.1.2, ohne dass separate Verstärker erforderlich sind (mit einem zusätzlichen 2-Kanal-Verstärker sind sogar bis zu 7.1.4 möglich).
 
Der AVR-X6400H erweitert diese Spezifikationen auf elf Verstärker-Kanäle, jeder mit 205 W, wodurch 7.1.4-Kanal-Konfigurationen ohne zusätzliche Verstärker ermöglicht werden. In einfacheren Surround-Systemen kann die Verstärkung auf eine 5.1-Kanal Bi-Amping umkonfiguriert werden, wobei jeder Lautsprecher von zwei Verstärkerkanälen angetrieben wird und so für größere Klarheit sorgt.
 
Beide Modelle sind mit dem AL32 Processing Multichannel von Denon und D.D.S.C.-HD32 (Dynamic Discrete Surround Circuit) ausgestattet, um auf jedem Kanal eine optimale Auflösung zu erreichen. Das monolithische Verstärkerdesign des AVR-X6400H verbessert die Kanaltrennung noch weiter. Dank der Nutzung eines neuen Digital/Analog-Wandlerblocks – des AK4458VN 32bit/8ch D/A-Wandlers von AKM für alle Kanäle – spielen sie Musik auf sehr hohem Niveau ab. Zudem nutzt der AVR-X6400H von Denon maßgeschneiderte Transistoren für einen noch präziseren Klang.
 
Wie alle Netzwerk-Receiver von Denon (Ethernet und Dual-Band-WLAN) können beide Modelle Musik sowohl von Netzwerk- als auch Internetquellen abspielen. Hochaufgelöste Audio-Dateien, einschließlich FLAC, ALAC oder DSD (selbst bis zu 5.6MHz), werden ebenfalls unterstützt und lassen sich in tadelloser Qualität wiedergeben. AirPlay und Bluetooth sorgen für eine schnelle Musikwiedergabe von so gut wie jedem tragbaren Gerät. Die HEOS Integration ermöglicht den unmittelbaren Zugriff auf Internet-Radio und eine große Auswahl an beliebten Streaming-Diensten einschließlich Spotify Connect, JUKE!, Deezer, Tidal, Soundcloud und mehr. Mit zusätzlichen HEOS Lautsprechern und mit HEOS ausgestatteten Komponenten kann der Nutzer Audio im ganzen Haus genießen, alles gesteuert mit der der intuitiven, kostenlosen HEOS App.

Die leistungsstarke Video-Einheit verfügt über acht HDMI-Eingänge, wovon einer bequem über die Vorderseite erreichbar ist. Alle Eingänge unterstützen Full 4K Ultra-HD, HDCP 2.2, HDR (High Dymanic Range), BT.2020, Wide Color Gamut und 4:4:4 Pure Color-Subsampling. So lassen sich auch Spielekonsolen, Blu-ray-Player oder Streaming-Set Top Boxen der neuesten Generation anschließen. Die Video-Einheit unterstützt ab Werk Dolby Vision und HLG (Hybrid Log Gamma) Passthrough. Der hochentwickelte Videoprozessor kann auch niedrigauflösende Videos zu echtem 4K aufwärtskonvertieren, inklusive Analog/HDMI-Umwandlung und Full Rate 4K-Skalierung. Sowohl der AVR-X6400H als auch der AVR-X4400H verfügen über drei HDMI-Ausgänge, um Audio und Video über HDMI in einer zweiten Zone abzuspielen, während im Hauptraum zwei Bildschirme parallel genutzt werden können, wie z. B. ein Fernseher und ein Projektor.
 
Über ein zukünftiges Firmware-Update unterstützen beide AV-Receiver eARC (Enhanced Audio Return Channel), wodurch die Übertragung von HD- und 3D-Audio-Formaten über den Audio Return Channel mit kompatiblen TVs ermöglicht wird.

Neben den technischen Fähigkeiten sind der AVR-X6400H und AVR-X4400H dank des Setup-Assistenten einfach einzurichten und zu verwenden. Dieser führt den Nutzer mit einer strukturierten und verständlichen grafischen Benutzeroberfläche durch den Einrichtungsvorgang und optimiert wesentliche Systemeinstellungen für die Klangqualität. Mit den vier Quick Select-Tasten können die beliebtesten Eingangsquellen und bevorzugte Audio-Einstellungen gespeichert werden.
 
Für eine exakte wie gleichzeitig einfache Installation wurde das ultrapräzise Raumakustikkorrektursystem Audyssey MultEQ XT32 in beide Modelle integriert. Dank Audyssey LFC kommt der Hörer außerdem in den Genuss kräftiger Bässe, ohne dabei Nachbarn oder Mitmenschen in anderen Räumen zu stören. Audyssey Sub EQ HT ermöglicht bei Konfigurationen mit zwei Subwoofern eine individuelle DSP-Abstimmung der einzelnen Subwoofer, so lassen sich tiefere und klarer definierte Bässe erreichen. Die Kompatibilität mit der neuen Audyssey MultEQ Editor-App (kostenpflichtig in App-Stores erhältlich) ermöglicht Benutzern, ihre Klangeinstellungen sogar auf Profiniveau abzustimmen.  
 
Dank der Bass Sync-Technologie kann eine unzureichende Synchronisation zwischen den LFE (Subbass)-Kanälen und den restlichen Kanälen auf einigen Discs kompensiert werden. Dieses Problem kann zu einem Phaseneffekt und zu konfusem Klang führen: Über Bass Sync können die Verzögerungen der tiefen Frequenzen korrigiert werden, um so eine schärfere, kraftvollere und dynamischere Präsentation zu erzielen.
 
Für erweiterte Steuerungsoptionen verfügen der AVR-X4400H und der AVR-X6400H über eine Reihe von Funktionen, einschließlich IP-Steuerung, Infrarot-Fernbedienungs-Ein/Ausgänge, 12V-Schaltausgänge, RS-232-Anschluss und Creston Connected-Kompatibilität. Der intelligente Eco-Modus von Denon passt die zur Verfügung stehende Leistung automatisch an den Lautstärkepegel an und reduziert den Energieverbrauch bei niedriger Lautstärke um bis zu 50 Prozent. Über eine Eco-Parameteranzeige auf dem Display können Nutzer die Energieeinsparungen des Eco-Modus in Echtzeit verfolgen.

Die neuen Modelle AVR-X4400H (UVP, 1.599 €) und AVR-X6400H (UVP, 2.499 €) sind ab September 2017 in Schwarz und Premium-Silber bei ausgewählten Denon Händlern erhältlich.


Modell:
Denon AVR-X4400H
Preis:
1.599 Euro
Link zum Hersteller