Neuauflage des Lautsprecher-Klassikers JBL L100

Harman International gibt die Verfügbarkeit des JBL L100 Classic bekannt. Dabei handelt es sich um eine moderne Ausgabe des JBL L100, einem Klassiker der Lautsprechergeschichte: Jener legendäre Dreiwege-Regallautsprecher wurde 1970 erstmals vorgestellt und entwickelte sich als Heimvariante des weit verbreiteten JBL 4310 Pro Studio Monitor zu einem echten Bestseller.

27.10.2018
JBL-L100-Detail.jpg

Mit der Neuauflage ehrt Harman das legendäre Erbe seines ikonischen Lautsprechers und spendiert dem JBL L100 Classic dabei neue Treiber, Gehäuse und Funktionen, um den Ansprüchen des 21. Jahrhunderts gerecht zu werden.

Der neue L100 Studio Monitor kommt im Design der 1970er-Jahre daher. Der Hingucker ist der Lautsprecher-Grill aus dem legendären Quadrex-Schaumstoff. Dieser ist in den Farben Schwarz und  Orange erhältlich und verfügt über das JBL-Logo in Schwarz und Bronze. Die Gehäuseoberflächen bestehen aus Walnussfurnier sowie schwarzer Schall- und Rückwand. Fast 50 Jahre später steht das legendäre JBL-Lautsprechersystem mit seinem Sound und Aussehen hoch im Kurs - in einer Zeit, in der Retro-Produkte und -Designs wieder angesagt sind.

Beim JBL L100 Classic kommt ein neu entwickelte 25-mm-Titankalotten-Hochtöner zum Einsatz. Die Kombination mit einem Waveguide mit akustischer Linse sorgt für die optimale Einbindung des direkt darunter liegenden 125-mm-Mitteltöners aus reiner Zellstoffkalotte und mit Gussrahmen. Die übereinanderliegende Anordnung von Hoch- und Mitteltöner befindet sich nicht in gerader Linie zu dem darunterliegenden Tieftöner, sondern ist leicht nach rechts versetzt, womit am oberen linken Teil der Schallwand Platz für die Hoch- und Mittelton-Dämpfer ist.

Den unteren Frequenzbereich übernimmt ein 300-mm-Tieftöner aus weißer reiner Zellstoffkalotte und mit Gussrahmen. Dieser verrichtet seine Arbeit in einem Bassreflex-Gehäuse, das durch ein einzelnes, nach vorne gerichtetes, ausgestelltes Bassreflexrohr abgestimmt wird. Zwei vergoldete Anschlussklemmen befinden sich auf der Rückseite. Damit behält der JBL L100 Classic alle Leistungsmerkmale des ursprünglichen Lautsprechers bei.

Der passive Dreiwege-Regallautsprecher misst etwa 64,77 cm in der Höhe, 34,93 cm in der Breite und 39,37 cm in der Tiefe und kann stehend oder liegend betrieben werden. Passend dazu sind Lautsprecherständer aus schwarzem Metall mit höhenverstellbaren Spikes erhältlich. Zum Walnuss-Rahmen des Lautsprecher-Grills gibt es die legendäre Quadrex-Foam-Abdeckung in zwei verschiedene Farben.

Zu der L100-Serie gehörten neben dem L100 noch die Nachfolger L100A und L100 Century Evolution, deren Produktion noch bis 1978 dauerte. Die grundlegende, kompakte 12“-Dreiwege-Konstruktion wird auch für den neuen JBL L100 Classic beibehalten. Verbesserungen wurden an den Treibern, den Gehäuseabstimmungen und der Frequenzweichengestaltung vorgenommen. Entworfen wurde der L100 Classic von Chris Hagen, der schon 1988 den L100T3 geschaffen hat. JBL bringt hier seine jahrzehntelange Ingenieurskunst zum Einsatz.


Modell:
JBL L100
Preis:
5.300 Euro
Link zum Hersteller