Sonderedition Tonabnehmer PC-1 CODA von Air Tight

Air Tight stellt den neuen MC-Tonabnehmersystem PC-1 CODA vor, das als Sonderedition mit einem Shippoyaki-Kunstwerk in limitierter Auflage von 40 Exemplaren erhältlich ist.

08.04.2019
AIR_TIGHT_PC-1_CODA_Aufnacher.jpg

Vier Jahrzehnte Freundschaft verbinden Air-Tight-Firmengründer Atsushi Miura und Hidenori Manabe, der die Kunst der Emaille für sich entdeckt hat. Auf die ersten 40 Besitzer des neuen Air Tight PC-1 CODA wartet nun eine besondere Überraschung: Ein von Manabe angefertigtes Shippoyaki-Kunstwerk ist in die Holzkiste eingelassen, in der der Tonabnehmer ausgeliefert wrd, und repräsentiert die besondere Vereinigung zwischen Kunst und Musik, ganz im Sinne des Air-TightGründers Atsushi Miura.

Es ist mittlerweile ein Jahrzehnt her, dass das erste MC-Tonabnehmersystem von Air Tight , das PC-1 vorgestellt wurde. Schnell erlangte es Referenzstatus bei Audiophilen weltweit, so der Hersteller. Das PC-1 war das erste MC-System, das einen dynamischen Klang mit niedrigstem Innenwiderstand bei relativ hoher Ausgangsspannung umsetzen konnte. Das aktuelle PC-1 CODA ist in wesentlichen Bereichen überarbeitet worden.

Technische Details:
Ausgangsspannung: 0,5 mV/ 1kHz 5 cm/sec
Übertragungsbereich: 10 bis 50.000 Hz
Nadelträger: Boron
Nadelnachgiebigkeit: mittel bis gering (8x10⁻⁶Cm/Dyne)
Magnet: Neodymium#50, Spulenkern SH-μX
Systemkörper: Basis A7075 (Extra Super Duralumin), Gehäuse aus A6063
Anschlusspins: Rhodium Beschichtung
DC Widerstand: 1,7 Ohm
Kanalgleichheit: < 0.5 dB bei 1 kHz
Übersprechverhalten: über 30dB/1kHz
Nadelschliff: Semi Line Contact (3μmm × 30μmm)
Auflagegewicht: 2,0 g bis 2,2 g
Gewicht: 12,7 g


Link zum Hersteller