Dynaudio erneuert die Xeo-Serie und stellt zwei neue Modelle vor

Dynaudio hat seine Xeo-Serie optisch und technisch überarbeitet. Die neuen Modelle Xeo 20 und Xeo 30 ersetzen die bisherigen Modelle Xeo 4 und 6 und ergänzen das kompakteste Modell Xeo 2.

09.02.2018
Dynaudio_Xeo_30_i-fidelity.net_Detail.jpg

Neben einem neuen Design sollen Xeo 20 und Xeo 30 eine höhere Klangqualität, verbessertes DSP (digital sound processing), Direkteingänge für analoge und digitale Musikquellen, volle 24 Bit/96 Kilohertz-High-Res-Wiedergabe sowie Bluetooth 4.0 mit aptX Unterstützung bieten. </header>

Die digitale Signalverarbeitung und Klangabstimmung wurden überarbeitet und profitieren laut Hersteller von der Entwicklung der neuesten Dynaudio Studio-Lautsprechergeneration LYD. Die Verbesserungen beinhalten optimierte Limiter für bessere Performance bei hohen Lautstärken sowie eine überarbeitete Frequenzweiche mit weiterem Frequenzübergang zwischen Hochtöner und Tieftöner, was insbesondere die Klangabstrahlung außerhalb der Hörachse verbessern soll. Die DSP Engine wurde ebenfalls optimiert und ermöglicht durch mehr Rechenkapazität eine verbesserte digitale Raumklang-Anpassung für wandnahe, ecknahe und freie Aufstellung, wie Dynaudio reklamiert.

»Wir haben den KISS Ansatz (Keep It Simple, Stupid!) verfolgt und eine eher ›analoge‹ Filtercharakteristik in der Frequenzweiche realisiert. Wir haben auch die Signalverarbeitung und das Equalizing im Prozessor vereinfacht, um die Signalreinheit und damit die Klangqualität zu verbessern. Diesen Ansatz haben wir bereits bei der neuen Focus XD verfolgt«, erklärt Dynaudio Senior Designer Acoustics, Stephen Entwistle.

Direkteingänge, High-Res-Musikwiedergabe und Bluetooth
Alle Xeo-Modelle verfügen nun über einen optischen Digitaleingang (TosLink) sowie analoge Cinch- und Miniklinkeneingänge. Die Anschlüsse befinden sich am Xeo Master Lautsprecher und werden dann drahtlos in 24 Bit/96Kilohertz  zum Xeo Slave-Lautsprecher übertragen. Zwischen den beiden Lautsprechern ist keine Kabelverbindung notwendig.

Alle Xeo- Modelle verarbeiten volle 24 Bit/96 Kilohertz High-Res-Signale über den optischen Digitaleingang und sogar drahtlos über den optionalen Dynaudio Connect. Der Connect bietet zudem weitere Eingänge, inklusive koaxialem Digitaleingang, USB und Wi-Fi mit DLNA-Einbindung. Zusätzlich ist in den Xeo Lautsprechern ein hochwertiger Bluetooth-Empfänger mit aptX-Unterstützung an Bord.

Neues Design
Xeo 20 und Xeo 30 zeichnen sich durch ein moderneres und hochwertigeres Design aus, so Dynaudio. Die Kanten sind dezent abgerundet und das Element für Infrarot-Empfänger und Status-LED ist stimmig integriert. Mattschwarze Chassis und schwarze Bespannungen vervollständigen das Bild. Beide Modelle sind in Seidenmatt Weiß und Seidenmatt Schwarz erhältlich.

»Wir haben der Xeo 20 und Xeo 30 ein puristischeres und eleganteres Design gegeben, ohne die typische Linie komplett zu verändern. Die Farbwelt wurde ebenfalls reduziert, wie bereits bei der Focus XD. Wir sind wirklich stolz darauf, wie sich die Xeo entwickelt hat«, erläutert Dynaudio Design Director Malte Köhn.

Neue Fernbedienung
Die Xeo 20 und Xeo 30 verfügen über eine neue Fernbedienung, die sowohl den Lautsprecher mit seinen Direkteingängen als auch den optionalen Dynaudio Connect steuert. Zusätzlich wurden die Reichweite und der Bedienwinkel verbessert.

MSP Tief-/Mitteltöner
MSP (Magnesium Silicate Polymer) ist das selbst entwickelte Dynaudio-Membranmaterial, das genau die richtige Balance aus Leichtigkeit, Steifheit und innerer Dämpfung bieten soll – was sich als ebenso gute Balance aus klanglicher Feinheit, Kraft und Ausgewogenheit zeigt, wo der Hersteller. Zudem soll dieses Material wesentlich langlebiger sein als die typischen Papiermembranen und ein gleichbleibend hohes Klangniveau garantieren. Nicht ohne Grund wird dieses Material bereits seit 1977 bei Dynaudio eingesetzt.

Der Kompaktlautsprecher Xeo 20 ersetzt die Xeo 4. Das Gehäuse ist etwas größer als das Vorgängermodell und verfügt über einen strömungsoptimierten Bassreflex-Schlitz auf der Rückseite. Der 28-Millimeter-Esotec Gewebehochtöner und der 14-Zentimeter.Esotec MSP Tiefmitteltöner werden von jeweils einem eigenen Verstärker angetrieben. Mit 2 x 65 Watt pro Verstärker verfügt die Xeo 20 über mehr Leistung als die Xeo 4 (2 x 50 Watt) – perfekt kontrolliert von dem überarbeiteten DSP, wie Dynaudio reklamiert.

Die Xeo 20 kann ideal mit den neuen Dynaudio Lautsprecherständern Stand 10 und Stand 20 kombiniert werden. Zusätzlich befindet sich auf der Rückseite eine Vesa 100 Vorrichtung.

Der Standlautsprecher Xeo 30 ersetzt die Xeo 6. Der 28-Millimeter-Esotec Gewebehochtöner wird mit zwei 14-Zentimeter.Esotec MSP Tiefmitteltönern in einem 2,5-Wege-Design ergänzt. Wie bei der Xeo 20 wurde die Frequenzweiche für eine homogenere Schallabstrahlung im Raum überarbeitet. Jedes der drei Chassis wird von einem eigenen Verstärker angetrieben. Mit 3 x 65 Watt verfügt die Xeo 30 über mehr Leistung als die Xeo 6 (3 x 50 Watt).

Die Xeo 30 ist etwas größer als der Vorgänger Xeo 6 und erzielt in Kombination mit der höheren Verstärkerleistung eine verbesserte Basswiedergabe, so der Hersteller.

Technische Daten Xeo 20
Digitaleingang:  TosLink
Analogeingänge:  Stereo Cinch, 3,5 mm Miniklinke
Wireless:  24 Bit/96 kHz
Frequenzumfang:  40 Hz - 21 kHz
Übergangsfrequenz:  4.260 Hz
Chassis:  1 x 14 cm MSP Woofer, 1 x 28 mm Soft-Dome Tweeter
Verstärkerleistung:  2 x 65 W
Abemssungen (B x H x T):  180 x 320 x 257 mm
Gewicht:  6,2 kg
Ausführungen:  Seidenmatt Schwarz, Seidenmatt Weiß
Preis: 2.200 Euro/Paar

Xeo 30
Digitaleingang:  TosLink
Analogeingänge:  Stereo Cinch, 3,5 mm Miniklinke
Wireless:  24 Bit/96 kHz
Frequenzumfang:  36 Hz - 21 kHz
Übergangsfrequenz:  200/4.700 Hz
Chassis:  2 x 14 cm MSP Woofer, 1 x 28 mm Soft-Dome Tweeter
Verstärkerleistung:  3 x 65 W
Abemssungen (B x H x T):  228 x 852 x 275 mm
Gewicht:  13,4 kg
Ausführungen:  Seidenmatt Schwarz, Seidenmatt Weiß
Preis: 3.600 Euro/Paar


Modell:
Dynaudio Xeo 20
Preis:
2.200 Euro
Link zum Hersteller