Bilanz der High End Swiss

Nach zwei überwiegend gut frequentierten Messetagen schloss am Sonntag, den 5. November die neunte HIGH END SWISS ihre Tore.

17.11.2017
HES_Liste_01.jpg

Im Mövenpick Hotel versammelte sich erneut die Crème de la Crème der in der Schweiz vertretenen HiFi- und High-End-Firmen zu einem Gipfeltreffen.

Insgesamt präsentierten in Zürich 43 vornehmlich Schweizer Aussteller auf einer Fläche von ca. 2.000 Quadratmetern rund 140 Marken. Im Mövenpick Hotel versammelte sich erneut die Crème de la Crème der in der Schweiz vertretenen HiFi- und High-End-Firmen zu einem Gipfeltreffen. Zu sehen und zu hören gab es natürlich Neuheiten sowie Raritäten, aber auch altbekannte, renommierte HiFi-Komponenten.

In 15 großen Konferenzräumen und 23 ausgeräumten Hotelzimmern präsentierten die Firmenvertreter ihre Produkte für den Endkonsumenten, die die Herzen der Musikliebhaber höherschlagen ließen. Das Ausstellungshotel Mövenpick in Regensdorf bei Zürich, die gute Organisation und das hohe Veranstaltungsniveau boten erneut die optimalen Bedingungen für Aussteller und Besucher.

Bei der Besucherzahl verzeichnete die HIGH END SWISS mit 2.204 Besuchern (inklusive Fachbe- sucher und Presse) ein Plus von ca. 6 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Die Besucherzahlen zeigten, dass das Interesse für hochwertige Unterhaltungselektronik in der Schweiz - wie auch ansonsten überall auf der Welt - ungebrochen ist. Ein umfangreiches Angebot, erschwinglicher wie auch höherpreisiger Qualitätsprodukte, die alle unter einem Dach mit kurzen Wegen bei den Musikvorführungen erkundet werden können, sind Pluspunkte für diese Spezialmesse.